Die BVG wünscht allen Fahrgästen Hals- und Beinbruch

U-Bahn-Baustelle verursacht gefährliche Situationen auf der Yorckstraße

Seit einigen Wochen kommt es in der Yorckstraße zu sehr gefährlichen Begegnungen zwischen Fußgängern und Autofahren. Ursache sind die Bauarbeiten der BVG. Im U-Bahnhof Yorckstraße ist der westliche Ausgang an der Ecke zur Katzler Straße wegen Instandsetzungsarbeiten gesperrt.. Das bedeutet, dass alle, die hier zwischen U7 und S1 oder zwischen M119 und U7 umsteigen, die Yorckstraße ungeschützt zu Fuß überqueren. Das sind Tausende täglich. Weiterlesen

Wie wollen die ganze Bäckerei

Yorckbrücken Nr. 14 und Nr. 15 zurück

Zwei kurze Filme von Dieter Wettig zeigen wie die beiden Yorckbrücken Nr. 14 und 15 nach Instandsetzung und Umbau am 17. August wieder angeliefert und in die neu hergestellten Widerlager eingebaut wurden. Wie geht es weiter mit den restlichen Yorckbrücken? Nr. 1, 12, 13, 16, 18, 19, 20 und 23 bis 30 rosten weiter vor sich hin. Weiterlesen

 

Umleitungen im Park

Inbetriebnahme der Yorckbrücke Nr. 17, Sperrung der Yorckbrücke Nr. 10

Am Donnerstag, den 20.06. wird die umgebaute und instandgesetzte Yorckbrücke Nr. 17 für Fußgänger und Fahrradfahrer eröffnet. Gleichzeitig wird die Yorckbrücke Nr. 10 gesperrt, die anschließend abgebaut und zur Sanierung abtransportiert werden soll. Yorckbrücke Nr. 10 ist die, über die jetzt der Verkehr zwischen Ostpark und Flaschenhals läuft. Für viele Fußgänger und Fahrradfahrer ist die Brücke eine wichtige, alltägliche Verbindung geworden. Deswegen hat die Grün Berlin GmbH zwei Vorschläge für Umleitungen gemacht, die auch vor Ort ausgeschildert sein werden. Weiterlesen

 

Umgestaltung der Yorckstraße

Wiedereinbau der Yorckbrücke Nr. 17 nach 1212 Tagen – Zeit für einen Vorschlag zur Sanierung der Yorckbrücken 12, 13, 16, 18, 19, 20 und 23 bis 30

Von Freitag den 24. Mai von 17 Uhr bis Montag, den 27. Mai um 4 Uhr morgens wird die Yorckstraße unter den Brücken gesperrt werden. Grund ist der Wiedereinbau der Yorckbrücke Nr. 17 – tausendzweihundertzwölf Tage nach dem Ausbau im Winter 2016.  In den frühen Morgenstunden des Samstag, 25.05.19  wird die 28 m lange und 3,6 m breite Brücke mit einem Schwerlastkran eingehängt werden. Bis Pfingsten soll sie dann benutzbar gemacht werden. So entsteht eine neue Verbindung für Fußgänger und Radler zwischen Ostpark des Gleisdreiecks und Flaschenhals. Anschließend soll die jetzt genutzte Verbindung, die Yorckbrücke Nr. 10 abgebaut und zur Instandsetzung in eine Stahlbaufirma gebracht werden. Weiterlesen

 

Sieben Yorckbrücken musst du beleuchten

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg will das Licht unter den Yorckbrücken ausknipsen

Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg hat beschlossen, die Beleuchtung unter den Yorckbrücken 1, 2, 5 sowie 27 bis 30 abzubauen. Die Beleuchtung war 2013 installiert worden. Der Raum unter den Brücken sollte inszeniert werden. Und es sollte erprobt werden, welche Beleuchtung sich dazu am besten eignet. Positiver Nebeneffekt: es war Nachts etwas weniger düster für die Fußgänger. Weiterlesen

Stadtumbau West in der Yorckstraße

Geschichtsparcours Yorckbrücken in Arbeit, Terrassen an der Yorckstraße abgesagt

Am 11. April wurden im Rathaus Schöneberg Projekte des Stadtumbau West vorgestellt, unter anderem ging es um den „westlichen Vorplatz“ und um einen Geschichtsparcours „Yorckbrücken“, ähnlich dem schon existierenden Geschichtsparcours zur Roten Insel. Anders als auf der roten Insel sollen die Infotafeln zu den Yorckbrücken jedoch nicht an verschiedenen Orten platziert werden, sondern an einer zentralen Stelle. Weil die Yorckbrücken so unwirtlich sind, hieß es. Weiterlesen

 

Fortsetzung folgt

Baudenkmal Yorckbrücke Nr. 5 – eine pragmatische Lösung in Sicht?

2012 wurde die Yorckbrücke Nr. 5 für 432.000.- € aus dem Topf Stadtumbau West denkmalgerecht saniert. Seitdem steht sie unbenutzt da, der Lack ist noch wie neu, doch genutzt werden darf sie nicht. Zuvor sei eine weitere Sanierung für 800.000.- € notwendig, die die Deutsche Bahn aber nur übernehmen möchte, wenn im sie im Gegenzug sechs andere Yorckbrücken abreißen darf – was der Bezirk Tempelhof-Schöneberg mit dem Hinweis auf den Denkmalschutz ablehnt. Wie konnte es soweit kommen? War die Sanierung von 2012 nicht fachgerecht, ein Schildbürgerstreich? fragen sich viele. Am 14.03.2019 gab es Antworten auf die Fragen. Weiterlesen

Rost fetzt

Kein Konzept für den Erhalt der denkmalgeschützten Yorckbrücken als Ensemble in Sicht

Um den Umbau der Yorckbrücke Nr. 5 für Fußgänger und Radfahrer in Höhe von 860.000 € zu finanzieren, verlangt die Deutsche Bahn im Gegenzug vom Bezirk Tempelhof-Schöneberg die Erlaubnis zum Abriss von sechs der als Ensemble denkmalgeschützten Yorckbrücken. Dies berichtete der Tagesspiegel vor ein paar Tagen.

Damit scheint sich die Befürchtung zu bestätigen, die ich an dieser Stelle geäußert hatte, als im Januar 2016 vier Yorckbrücken ausgehoben und auf die Hochfläche hinter Hellweg transportiert wurden, um dort instandgesetzt zu werden. Was ist mit den anderen 18 Yorckbrücken? schrieb ich damals. Es fehlt ein Konzept für den Erhalt der Yockbrücken als Ensemble. Weiterlesen