Partys im Park

Die Anwohner und den Park schützen und trotzdem Feiern – geht das?

Abend für Abend versammeln sich junge Leute im Park. In Gruppen von 20, 30 und manchmal noch mehr. Wer sie auf den Wiesen sitzen sieht, wird wohl etwas neidisch sein, nicht mehr dieser Generation anzugehören. Sich treffen unter freiem Himmel, quatschen, hören Musik, tanzen. Eine neue und wunderbare Art den Park zu nutzen, die in meiner Jugend so nicht üblich war. Da wurde eher in Räumen gefeiert. Es gab Open-Air-Festivals, (nicht immer) umsonst aber draußen, aber eben auch nicht in der Stadt. Der Besuch war mit einer mehr oder weniger großen Reise verbunden. Weiterlesen

 

Anwohner*innen werden aktiv

Unterschriftensammlung und Runder Tisch gegen Ballermann am Gleisdreieck

An vielen Stellen im Park hängen kleine Zettel mit der Überschrift „Schluss mit Ballermann im Gleisdreieckpark!“  Eine langjährige Anwohnerin aus der Dennewitzstraße hat die Initiative ergriffen und fordert den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und die Senatsverwaltung auf, endlich etwas gegen die nächtlichen Partys und die damit einhergehenden Verwüstungen und Zerstörungen zu unternehmen. Hier der Aufruf im Original: Weiterlesen