Berlin-Gleisdreieck März 2015

Ein Frühjahresspaziergang mit der Kamera

Vom Bülowbogen durch den Westpark zum Parkhaus Debis, durch das Baufeld „Urbane Mitte“, wo wir uns die ZLB hin wünschen, entlang der Fernbahn zum Poststellwerk im Ostpark, durchs Wäldchen Richtung Hornstraße am deutschen Technikmuseum vorbei, zur Baustelle des Möckernkiezes, zum Rosenduftgarten, entlang der Yorckckstraße bis zum Übergang in den Flaschenhals – und das alles in einer Viertelstunde, allerdings bei eigenartiger Hintergrundmusik.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://youtu.be/zqfmQu-SbtQ

2 Kommentare zu “Ein Frühjahresspaziergang mit der Kamera

  1. Wer bitte genau wünscht die ZLB ? (Zeitgemäß wäre eine Onlinebibliothek)
    Ich wünsche mir dort eher sehr viel grün, damit wir auch morgen noch genügend Sauerstoff in der Stadt haben!

    Mindestens 8443 Straßenbäume wurden 2012/13 in Berlin abgeholzt. Spitzenreiter waren Treptow-Köpenick mit 1512 Fällungen, Pankow (1245) und Friedrichshain-Kreuzberg (900) !

    1. Hallo KG,
      wir haben als Aktionsgemeinschaft Gleisdreieck e. V. einen offenen Brief an der regierenden Bürgermeister geschrieben, in dem wir genau das vorschlagen. Die Bibliothek und Park würden sich hier wunderbar ergänzen. Die Alternative wäre im übrigen nicht Grünfläche, sondern es bestehen hier Baurechte für 100.000 m² Bruttogeschossfläche. Die Eigentümer planen dort 60%- 70% Büroraum, der Rest soll sogenannter „lebendiger Nutzungsmix“ werden, d. h. Gastronomie, Einzelhandel, Klubs, Hotel und ein bisschen Wohnen.

      https://gleisdreieck-blog.de/2015/03/06/offener-brief-fuer-die-zlb-am-gleisdreieck/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.