Seltenes Schauspiel

Yorckstraße: 53 Stunden Verkehrsberuhigung

Am kommenden Wochenende wird die Yorckstraße für 53 Stunden verkehrsberuhigt. Von Freitag Abend, 20 Uhr bis bis Montag Morgen 1 Uhr ist die Yorckstraße zwischen Manstein- und Katzbachstraße für Autos gesperrt. Am kommenden Wochenende kann man also gefahrlos über die neuen Gitter an der Yorckstraße klettern, um zwischen den beiden Parks Gleisdreieck und Flaschenhals hin- und her zu wechseln.

Anwohnerinformation-deutscheBahn-Yorckstrasse-310414

Positiver Nebenaffekt der temporären Verkehrsberuhigung: in dieser Zeit wird auf der Yorckstraße ein seltenes Schauspiel aufgeführt: „Montage des Überbaus“, also das Einheben einer neuen Brücke für das nach Wannsee/Potsdam führende Gleis der S-Bahnlinie 1.

„Montage des Überbaus“, Schauspiel unter freiem Himmel in sechs Akten:

  • Fr. 04. 04. von 21:00 Uhr bis Sa 05.04. um 01 Uhr – Vorbereitung der Kranstellflächen
  • Sa 05. 04. von 6:00 Uhr bis Sa 05.04. um 17:00 Uhr – Aufbau des Mobilkranes und Montage der Gehstege an der Überbaukonstruktion
  • Sa 05. 04. von 13:00 Uhr bis 20:00 Uhr – Aufbau einer Kabelhilfsbrücke
  • So 06.04. von 6:00 Uhr bis So 06.04. um 12:00 Uhr – Einheben des Überbaus
  • So 06.04. von 12:00 Uhr bis So 06.04. um 20:00 Uhr – Rückbau und Abtransport des Mobilkranes
  • So 06.04. von 20:00 Uhr bis Mo 07.04. um 01:00 Uhr – Aufhebung der Vollsperrung der Yorckstraße

Ein Kommentar zu “Yorckstraße: 53 Stunden Verkehrsberuhigung

  1. Na immerhin. Aber „gefahrlos“ wird der Park erst, wenn die rücksichtslosen Radfahrer aus ihm verbannt werden. Einige scheinen ihre Umwelt überhaupt nicht mehr wahrzunehmen und sehen in Fußgängern nur überflüssige Hindernisse.

    Ich werde bei der BVV eine Petition einbringen, den Park für Radfahrer zu sperren. Damit er so genutzt werden kann, wie er eigentlich gedacht ist: zur Erholung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.