Kreuzberger Horn: Eröffnung der Kiezwoche

Eröffnung der Kiezwoche  im ehemaligen ‘Café Mora’ im Riehmers-Hofgarten-Komplex, Großbeerenstr. Nr. 57a mit Begrüßungsworten durch den Kulturstadtrat Dr. Jan Stöß und einer Einführung in das Gesamtprogramm. Zugleich in den Räumen Vernissage der Ausstellung ‘Kunst im Kiez’ (mit Werken von Jürgen Beißert, Janne Bender, Bernhard Grychta,  Angela Laich, Karl Landsperger, Peter O’Callaghan, Heiko Schulz, Gerhard Tenzer, Ines Wenzel).

http://kreuzberger-horn.blogspot.com/

Kiezwoche Hornstraße – Spaziergang: Wem gehört Kreuzberg?

“Kiezspaziergang“ im Zusammenhang mit dem Initiativenbündnis ‘Wem gehört Kreuzberg?’

zum Thema Luxusmodernisierung, Häuserspekulation, Mieterverdrängung, Ausbreitung von unzähligen Ferienwohnungen auf Kosten des Bestandes an bezahlbaren Mietwohnungen. Rundgang mit Informationen zu bestimmten Häusern in unserem Kiez, z.B. Großbeerenstr. 55 (‘Palais am Hofgarten’) sowie zu Häusern in der Katzbachstraße, der Yorckstraße und der Hornstraße. Zum Abschluss Treffen in einem Lokal, Nachbesprechung und Darbietung von detaillierterem Informationsmaterial. Treffpunkt Hagelberger Str. Nr. 1 (vor dem Eisladen).

Kiezwoche Hornstraße – Wem gehört Kreuzberg?

Ab 19.00 Uhr im Rathausgebäude, Yorckstr. 4-11: Wem gehört Kreuzberg?

Zu Veränderungen der Mieterzusammensetzung im westlichen Teil von Kreuzberg und Gegenstrategien in jüngerer Zeit in Zusammenarbeit mit dem Bündnis ‘Wem gehört Kreuzberg?’ (unter Beteiligung von Dreigroschenverein, Mieterinitiativen im Chamisso-Kiez und im Graefekiez, Mietergemeinschaft, Mieterverein )

Kiezwoche 2011 – Kreuzberger Horn

Die Eröffnung des Gleisdreieck-Parks am 2. und 3. Spetember fällt zusammen mit der traditionellen Kiezwoche des Kreuzberger Horn, die  wie in den letzten Jahren Ende August stattfindet und mit dem Hornstraßenfest am 3. September endet.  Aus Gleisdreieck-Sicht sind drei Veranstaltungen besonders hervorzuheben:  die Vorstellung der Initiative Möckernkiez am Sonntag, den 28. 08. 11 in der Christuskirche in der Hornstraße (Uhrzeit leider noch unklar), die Diskussion am Mittwoch, den 31. 08. 11 um 19 Uhr im Gemeindesaal Wartenburgstraße zur Eröffnung des Gleisdreieck-Parks und der Kiezspaziergang mit dem Bündnis „Wem gehört Kreuzberg?“  am Samstag, den 27. 08 um 14 Uhr, Treffpunkt Hagelberger Str. Nr. 1 (vor dem Eisladen). Weiterlesen

Baukollegium zur Riegelbebauung an der Eylauer Straße

Wenn Experten daneben liegen . . .

Architekten/innen und Architekturprofessor/innen aus Berlin, Leipzig, Zürich und Wien wurden von Senatsbaudirektorin Regula Lüscher in das sogenannte Baukollegium berufen. Nach dem Vorbild der Stadt Zürich soll dieses Gremium die Gemeinde in schwierigen Fragen von Architektur und Stadtplanung beraten und sozusagen objektive Grundlagen für politische Entscheidungen liefern. Nur, Architektur und Stadtplanung sind ein komplexes Feld, in dem meist verschiedene Lösungen möglich sind. Nun hat sich das Baukollegium zum umstrittenen Riegel an der Eylauer Straße geäußert und spricht sich für das Zubauen des zum Bahngelände offenen Blockes aus. Natürlich wären hier auch Lösungen mit weniger hoher Dichte und mit mehr Rücksicht auf den Bestand und auf die Interessen der heutigen Bewohner möglich. Doch genau dies wollen die Experten aus dem Baukollegium nicht. Ihr Hauptargument: „Bedarf junger Familien nach bezahlbarem Wohnraum“.  Mit diesem Argument begeben sich die Experten jedoch auf ein Gebiet, für das sie offensichtlich keine Experten sind. Denn jeder, der die Entwicklung der Berliner Baugruppen beobachtet, weiß, dass diese Projekte vorwiegend in der Liga Ü50 spielen. Für junge Familien sind sie in der Regel viel zu teuer.  Weiterlesen

Kreuberger Horn: Finissage der Ausstellung ‚Künstler im Kiez‘

Die Kiezwoche des Kreuberger Horn endet mit der Finissage der Ausstellung ‚Künstler im Kiez‘ am Sonntag, den 12. 09 2010 um 19 Uhr.

Zum Auftakt des Abends (zw. 19.00 und 19.30 Uhr) hat sich kurzfristig noch ein besonderer kleiner Programmpunkt unter dem Titel “Erinnerungen an das Café Mora“ ergeben. Die Ausstellung findet, wie bereits mitgeteilt, in Räumen statt, in denen früher ein bekanntes Künstler- und Literatencafé residierte. Im Kreuzberger Horn  Nr. 10 vom Sommer 2007 (in einem Artikel über die Geschichte der Großbeerenstraße) heißt es dazu: “Ebenfalls im Riehmers-Hofgarten-Komplex konnte man in den 1980er Jahren und z.T. noch 90er Jahren im ‘Café Mora’ Ausstellungen und gelegentlich literarische Lesungen von hohem künstlerischen Anspruch besuchen. Der Gründer und Besitzer, Manfred Giesler, war mit dem bekannten Dramatiker Heiner Müller befreundet, der dann auch häufiger aus Ost-Berlin herüber kam und in dem Café saß. Zu den Besuchern gehörte auch der aus der DDR übergesiedelte Autor Jurek Becker. Als Riehmers-Hofgarten-Bewohner (mit der Anschrift Hagelberger Straße 10c) hatte er nur einen kurzen Weg bis dort hin. Zu den häufiger ausstellenden Künstlern und Stammgästen gehörte der Maler Grützke“.
Der erwähnte ehemalige Inhaber Manfred Giesler wird am Sonntagabend ab 19.00 Uhr anwesend sein, wird evtl. noch einige Freunde ‘von damals’ mit bringen, und es wird dann eine (relativ kurze) spontane Erinnerungsrunde geben.

http://kreuzberger-horn.blogspot.com/

Kreuzberger Horn online

Seit mehr als 10 Jahren erscheint die Kiezzeitung „Kreuzberger Horn“, seit Mitte der 90er Jahre gibt es das Hornstraßenfest und und die Kiezwoche mit vielen Kulturveranstaltungen, alles ehrenamtlich und  ohne Förderung auf die Beine gestellt. Und nun ist das „Kreuzberger Horn“ endlich auch online: http://kreuzberger-horn.blogspot.com/

Herzlichen Glückwunsch!

Zur Zeit wird die Kiezwoche 2010 vorbereitet.

Weiterlesen

 

Ein Interview mit Bürgermeister Franz Schulz

Wohnen im Kiez, bezahlbar oder Privileg?

Das Interview mit Bürgermeister Schulz soll Anfang März im „Kreuzberger Horn“ erscheinen. Um die Druckkosten für diese und weitere Nummern der Kiezzeitung zu bezahlen, werden dringend Spenden, bzw. Werbeanzeigen benötigt. Wer helfen möchte, wende sich an J. Enkemann, Großbeerenstr. 70, Tel. 030-2151357, Mail: j.enkemann[at]t-online.de, Kontonr.  630 166 153 bei der Sparkasse Berlin BLZ 100 500 00, Kontoinhaber C. Schmidt-Hermsdorf. Weitere geplante Texte in der neuen Nummer des „Kreuzberger Horn“ sind von Norbert Rheinlaender über den Stand der Parkplanung, eine Satire von dem Kabarettisten Horst Evers und vieles mehr. Die Anwohnerinitiative um die Kiezzeitung „Kreuzberger Horn“ kämpfte von Anfang an in der alten „Aktionsgemeinschaft Gleisdreieck“ mit um die Entstehung des Parks auf dem Gleisdreieck. Nun zum Interview mit Franz Schulz.

Weiterlesen

 

Auf zum Hornstrassenfest!

„In der Nachbarstrasse, der Hornstrasse, gibt es das jährliche Hornstrassenfest für Familien, Kinder und Musikliebhaber am kommenden Samstag.
Der Konsum Terror sonstiger Strassenfeste ist nicht (also wirklich nicht vorhanden) und das macht die Sache so symphatisch ! Mitmachen erlaubt und erwünscht!“ Das schreibt  grossbeeerenstrasse.blogspot.com/.  Danke, das habt ihr gut gesagt.

Und hier das das aktuelle Fest-Programm:
Weiterlesen