Treffen der Initiativenplattform

Es ist wieder soweit: am nächsten Mittwoch, dem 19 Jan. um 19 Uhr treffen sich die Initiativen zur Initiativenplattorm wieder in der Wartenburgstr. 7.

Beraten wird eine Klarstellung unserer Forderungen, vor allem zur Durchwegung der nördlichen Kleingartenkolonie.
Klaus bringt einen Plan mit und berichtet von der Begehung am kommenden Samstag.

Wir werden einen Schriftsatz an die Offiziellen verfassen, damit keine Mißverständnisse entstehen und wir sicher sein werden, nicht zu allgemein einem noch nicht endgültigen Plan zugestimmt zu haben.

Engagiert euch auch im neuen Jahr, weil bei der Umsetzung der Pläne noch viele Fehler gemacht werden und Mißverständnisse ausgeräumt weden müssen.

Es erwarten euch Norbert, Klaus u.a.

Gleisdreieck im Ausschuss Stadtplanung und Umwelt

In der gemeinsamen  Sitzung der Ausschüsse  für Stadtplanung und Bauen sowie Umwelt, Verkehr und Wohnen des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg am Dienstag, den 7. 12. 2010 um 18:30 Uhr wird die Grün Berlin GmbH die Planungen für den Westpark vorstellen. Die Sitzung ist öffentlich.

Raum:     Rathaus Kreuzberg, Sitzungssaal 1053
Ort:     Yorckstr. 4-11

Repräsentative und partizipative Demokratie

Gleisdreieck im Abgeordnetenhaus und auf dem Planungsforum vor Ort

Im September gab es zwei öffentliche Veranstaltungen, auf denen die Planungen für den Westpark des Gleisdreiecks vorgestellt wurden, am 6. September eine Anhörung im Ausschuss für Stadtentwicklung des Berliner Abgeordnetenhauses und am 27. September das Planungsforum im Gemeindesaal der 12-Apostel-Kirchengemeinde an der Kurfürstenstraße. Weiterlesen

Treffen der Initiativenplattform Gleisdreieck

Am Mittwoch, den 22. 09. 2010 findet nach einer langen Sommerpause wieder ein Treffen der Initiativenplattform statt um 19 Uhr im Gemeindesaal in der Wartenburgsstraße 7.

Thema ist der neue Plan für den Westpark des Gleisdreiecks, der in fünf intensiven Sitzungen zwischen April und Juli in der Projektbegleitenden Arbeitsgruppe Gleisdreieck entwickelt wurde. Der neue Plan unterscheidet sich sehr positiv von den früheren Plänen. Die wesentlichen Anregungen und Kritikpunkte der Anwohnerverterter/innen und der beteiligten Quartiersräte/innen (Schöneberger Norden und Tiergarten Süd/Magdeburger Platz) wurden aufgenommen und von den Landschaftsarchitekten des Atelier Loidl in einen sinnvollen Gesamtplan integriert:

  • Die Fläche südlich der U2 wird nun mit einbezogen. Die Verbindungen zur Yorckstraße und zum Bautzener Kiez werden erstmals Teil der offiziellen Planung.
  • Die Kleingartenanlage bleibt erhalten und wird in den Park integriert.
  • Das Wegenetz des Parks wurde so verändert, dass nun vielmehr der vorhandenen Vegetation erhalten bleibt, der Anteil der versiegelten Fläche wurde reduziert.

Am kommenden Mittwoch werden wir den neuen Plan diskutieren.

Der aktuelle Plan für den Westpark, Stand 18. 08. 2010
Der aktuelle Plan für den Westpark, Stand 18. 08. 2010

Wer sich vorab über den Plan informieren möchte, hier sind ein paar Links dazu:

Kindermagistrale 2010

kindermagistrale-2010

KinderKunstAktionen zum Mitmachen für Kinder und Jugendliche im Alter von 3 – 15 Jahren
am Samstag, dem 04. September 2010 von 14.00 – 18.00 Uhr auf dem Gelände des Beachvolleyballplatzes Pohlstraße 11

Rundgang durch die Gärten der Kleingartenanlage auf dem Gleisdreieck
Start: 15.00 Uhr am Eingang der kindermagistrale (Dauer: ca. 1 – 1,5 Stunden)

Liebe Kinder und Jugendliche,
Zum dritten Mal verwandelt sich in diesem Jahr der Beachvolleyballplatz in der Pohlstraße 11 in eine Kreativwerkstatt.
Gemeinsam mit Künstlern und Kunsthandwerkern probiert ihr in 9 Kunstaktionen aus, was ihr so alles mit ‚Druck machen könnt. Und dabei ist nicht nur an das Drucken von Bildern gedacht, sonder auch an das Aufblasen von Luftballons, aus denen ihr dann Figuren formt oder ihr tretet ganz fest in den Sand, gießt den Fußabdruck dann mit Gips aus, malt ihn bunt an und am Ende des Tages leuchtet eine bunte Fußspur im Sand.
Ganz starke Kinder können sich ihren Zaubertrank selbst herstellen. Aus Früchten, aber auch aus Obst, presst ihr Euch einen supergesunden und ganz einmaligen Zaubertrank, der nicht nur gut schmeckt sondern auch soooo gesund ist.
Und nach diesem Zaubertrank habt ihr genug Kraft, um Wolle zu filzen oder um Bilder in Abdrucktechnik herzustellen oder Seifenblasen zu pusten ….

Für einen kleinen Imbiss sorgen wie im letzten Jahr Frauen vom türkischen Frauenkreis. Gegen kleines Entgelt gibt es leckere Speisen und Getränke.

Rundgang durch die Gärten:
Die Kleingärten auf dem Gleisdreieck werden Teil des neuen Parks. Um schon jetzt einen kleinen Einblick und Ausblick auf die Zukunft zu geben laden sie ein zum Besuch.
Beginnend am Treffpunkt auf der kindermagistrale werden die Teilnehmer von Klaus Trappmann über das Gelände des Gleisdreiecks durch die Gärten geführt und erfahren dabei Vieles über die Geschichte der Gartenanlage. In einigen Gärten gibt es musikalische Darbietungen der Gartenbesitzer und Zeit genug sich umzuschauen. Vele Infos zum neuen Park auf dem Gleisdreieck runden den Rundgang ab. Gegen 16.30 Uhr endet der Rundgang wieder auf der kindermagistrale.

Die kindermagistrale 2010 wird ermöglicht durch das ehrenamtliche Engagement von Künstler, Kunsthandwerkern und Anwohnern, in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendrat, dem Jugendteam des Stadtteilvereins und den Kleingärten auf dem Gleisdreieck. Sponsoring herzlich willkommen!

Kontakt und Information:
Gabriele Hulitschke
– Koordination –

Mail: info@kinderkunstmagistrale.de
Fon: 030 262 30 27

 

Ein hartes Stück Arbeit

Neuer Plan für den Westpark

In fünf intensiven Sitzungen seit April diesen Jahres wurde in der projektbegleitenden Arbeitsgruppe der Plan für den Potsdamer Güterbahnhof, den westlichen Teil des Gleisdreiecks überarbeitet. Mit dabei waren die Vertreter der Senatsverwaltung, der Grün Berlin GmbH, die Landschaftsarchitekten des Atelier Loidl, Vertreter der Bezirke F’Hain-Kreuzberg und Tempelhof-Schöneberg, die gewählten Anwohnervertreterinnen, Vertreter der beiden Quartiersräte Magdeburger Platz und Schöneberger Norden und ein externer Moderator, Herr Seebauer vom Büro Swup.
Der neue Plan für den Westpark unterscheidet sich stark von dem Entwurf, der im letzten Jahr im November auf dem Planungsforum in der Elisabeth-Klinik vorgestellt wurde. Die Architekten vom Atelier Loidl haben in den neuen Plan die wesentlichen Änderungswünsche und Anregungen aller Beteiligten eingearbeitet und ein sinnvolles Ganzes daraus entwickelt. Hier ist der neue Plan:
Weiterlesen

Vorstellung des Entwurfs für den Westpark im Abgeordnetenhaus

Am Montag, den 6. September um 10 Uhr im Abgeordnetenhaus von Berlin, Raum 376, Ernst-Heilmann-Saal. Auf Antrag der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen gibt es im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr eine Anhörung mit dem Titel „Gleisdreieck – aktueller Stand der Umsetzung des Parks – Vorstellung des Entwurfs für den Westpark“. In der selben Sitzung wird auch ein Antrag der CDU besprochen mit dem Titel „Endlich eine dauerhafte Heimat für Türkiyemspor“ und ein Antrag der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen zur Änderung des Flächennutzungsplan für den B’Plan 1-64 (Mauerpark).

Wechsel der Perspektive

Berlin-Gleisdreieck von Simon Huhn
Berlin-Gleisdreieck von Simon Huhn

Berlin-Gleisdreieck nennt Simon Huhn sein Bild. Eine U-Bahn – könnte eigentlich überall sein – aber die Details in den Spiegelungen sind ortsspezifisch. Es ist eine neue Perspektive auf einen vertrauten Ort. Mehr Bilder von Simon Huhn auf seiner Website www.simonhuhn.de/ und zur Zeit im Restaurant „Dwin“, in der Uhlandstraße 157, Berlin-Wilmersdorf. Weiterlesen

Unwürdige Kampagne

Offener Brief von zwei Sport-Präsidenten an Bürgermeister Schulz

Schwerwiegende Vorwürfe machen Klaus Böger, Präsident des Landessportbundes, und Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußballverbandes, dem Friedrichshain-Kreuzberger Bürgermeister Franz Schulz in einem offenen Brief. Bürgermeister Schulz grenze aus, bediene Einzelinteressen und missachte den Anspruch junger Menschen an der Teilhabe von sportlichen Bewegungsaktivitäten. Die Interessen von 60 Parzelleninhabern würden ihm mehr bedeuten, als das Wohl vieler Kinder und Jugendlicher im Bezirk. Anlass dieser Vorwürfe ist ein Beschluss  am Mittwoch den 28. 06.10 in der BVV F’Hain-Kreuzberg. Mit diesem Beschluss hatte die BVV gegen die Stimmen von SPD die Sicherung der Kleingärten auf dem Potsdamer Güterbahnhof beschlossen sowie Alternativen für den Sport im Yorckdreieck und auf dem Tempelhofer Feld vorgeschlagen. Bedeutet das, dass kein Sport im zukünftigen Gleisdreieck-Park stattfindet? Weiterlesen

Aufftritt von Klaus Trappmann beim Pecha Kucha

Kleingärten im Festsaal Kreuzberg

keingmfs Durch die aktuelle Entscheidung im Bezirksamt ist der „Gartenmord“ kein Thema mehr, trotzdem sehr sehens- und hörenswert der Auftritt von Klaus Trappmann beim Pecha Kucha Berlin am 12. Juni 2010 im Festsaal Kreuzberg über die „. . .  einzigste Kleingartenkolonie in Kreuzberg, die verwunschenste, die sympathischste, die wildeste und vielleicht die verrückteste Kleingartenkolonie  im Zentrum . . .“

Link zum Beitrag von Klaus Trappmann