Hauptsache Bio

Bau des „Nahversorgers“ auf dem Yorckdreieck stört die zukünftige Gestaltung der Umsteigesituation zwischen U7 und S2

Was wird hier gebaut? An dem Zaun aus groben, verzinkten Gitter hängen zahlreiche Schilder, Bagger sind zugange, Löcher wurden gebuddelt, Fundamente betoniert. Ein Bauschild, wie es die Berliner Bauordnung in § 11, Absatz 3 vorsieht, sucht man jedoch vergeblich. Nun, nach ein Paar Wochen werden die Umrisse eines Gebäudes sichtbar. Wer sich 2011/2012 am damaligen Bebauungsplanverfahren für den Baumarkt Hellweg beteiligt hat, kann erkennen, was hier gebaut wird. Es sind die Umrisse des damals vorgeschlagenen „Nahversorgers“, Pardon “Bio-Nahversorgers“. Weiterlesen

 

Geschützte Grünanlage?

Bauzaun schränkt Zugang zum Nord-Süd-Grünzug an der Bautzener Straße ein

Mit Beginn der Bauarbeiten für das umstrittene Projekt auf der Bautzener Brache wurde nun der Zugang zum „Nord-Süd-Grünzug“ an der Bautzener Straße in seiner Breite um zwei Drittel eingeschränkt. Ein praktischer Grund, warum der Bauzaun mit so großem Abstand zum eigentlichen Baugrundstück stehen muss, ist nicht zu erkennen. Für die zahlreichen Nutzer mit Fahrrädern und Kinderwagen wird’s eng. Hoffen wir, dass dies nicht zur Dauerlösung wird. Weiterlesen

 

Grünzug Wannseebahn auf Eis gelegt,
Zugang vom westlichen Vorplatz der Yorckbrücken in den Westpark gestrichen

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg cancelt Schöneberger Schleife

Als Bahngelände wirkte das Gleisdreieck wie ein Loch im Straßennetz, das zu weiten Umwegen zwang. Als Park schafft das Gleisdreieck neue Verbindungen im Grünen für Radler und Fußgänger. Dies macht einen Teil des Erfolgs aus, der täglich zu erleben ist auf dem Nord-Süd-Weg, auf dem Mitteplatz unter U1 im Westpark, an der Monumentenbrücke. Manche Verbindungen sind nicht ideal gestaltet, wie z. B. die Richtung Anhalter Bahnhof/Tempodrom. Es gibt jedoch noch Verbindungen, die überhaupt fehlen. Die wichtigsten Missing Links : Weiterlesen

Grüntangente statt Stückwerk

Anschluss des Gleisdreieck-Westparks an die Yorckstraße und den Wannseebahngraben noch möglich?

Unter dem etwas missverständlichen Titel „Stadtumbau SÜDKREUZ“ gibt es am Donnerstag, den 3. November um 18 Uhr eine Infoveranstaltung im Rathaus Schöneberg. Dabei geht es um Themen, die für die Entwicklung des Gleisdreieck-Parks wichtig sind:

  • Schöneberger Schleife – Teilprojekt Grünzug entlang der Wannseebahn zwischen
    Ebersstraße und S-Bf. Yorckstraße (S1)
  • Platzartige Umgestaltung der Yorckstraße westlich der Yorckbrücken
  • Radverkehrsführung am Bahnhof Südkreuz
  • Umbau des Tempelhofer Weges als Auftakt für die städtebauliche Entwicklung auf
    der Schöneberger Linse
  • Sporthalle der Johannesschule an der Monumentenstraße

Weiterlesen

 

Zweierlei Maß

Baugenehmigung für die Bautzener Brache erteilt

Am Leipziger Platz soll es zu laut sein zum Wohnen – meint Senator Geisel. An der Bautzener Straße ist es laut, eigentlich zu laut zum Wohnen belegen die Untersuchungen zum Bebauungsplan. Dennoch dort sollen dort Wohnungen gebaut werden – um jeden Preis. Die Politik misst hier mit zweierlei Maß. Je nach Opportunität werden diese oder jene Argumente favorisiert. Was richtig sein soll, wird nach Belieben festgelegt. Weiterlesen

 

Beitrag auf der Einwohnerversammlung am 28. 04. 2016

Bautzener Brache: Zubauen oder Freihalten?

Einen Rückblick auf die Einwohnerversammlung vom 28. 04. 2016 kann ich nicht leisten. Das ist schwer, wenn man selbst Beteiligter war. Demnächst wird es ein Audioprotokoll der Veranstaltung auf den Seiten des Bezirksamtes geben. Was hier nun folgt, sind 13 Bilder, die ich in meinem Beitrag gezeigt habe, plus erläuternde Texte, etwas ausführlicher, als es in den 5 Minuten während der Veranstaltung möglich war. Am Ende des Textes finden sich Links zu den auf der Veranstaltung verwendeten Folien, zu den  Beiträgen von Marlies Funk [Update 3.5.16] und von A. B.[Update 9.5.16], zwei der  Antragstellerinnen der Einwohnerversammlung und zum Statement der Bezirksstadträtin Dr. Klotz, das im Vorfeld der Veranstaltung verbreitet wurde. Weitere Materialien werden folgen. Weiterlesen

 

Die Westtangente als Fahrradschnellweg

Neue Ideen für den Fahrradschnellweg von Steglitz über Schöneberg zum Gleisdreieck und zum Potsdamer Platz

Die Idee des Fahrradschnellwegs auf der Trasse der ehemaligen Stamm­bahn zwischen Potsdam und Berlin, Potsdamer Platz hat im Herbst 2015 innerhalb kurzer Zeit viele Anhänger gefunden. Die Idee lag offensichtlich in der Luft, viele schienen darauf gewartet zu haben. Die Entwicklung des Fahrradverkehrs in den letzten Jahren macht offensichtlich  einen solchen Quantensprung möglich. Weiterlesen

Gastbeitrag von Holger Schnaars

Viel Spaß beim Radfahren

Klick auf Bild für größer Ansicht
Klick aufs Bild für größere Ansicht  –  „Nord-Süd-Grünverbindung“ !? (Fuß- und Radweg zw. Südkreuz und Potsdamer Platz) KEIN WINTERDIENST. Viel Spaß beim Radfahren! Fotos vom 17.1.16

Siehe auch folgenden Beitrag vom 12. 01. 16: Kein Winterdienst im Gleisdreieck-Park

 

Schöneberger Schleife

Nord-Süd-Verbindung zwischen Flaschenhalspark und Bahnhof Südkreuz freigegeben

Ganz im Stillen ist kurz vor Weihnachten der Nord-Süd-Weg zwischen Flaschenhals-Park und Bahnhof Südkreuz entlang der Anhalter Bahn freigegeben worden.  Nun da Schnee und Eis fast weggetaut sind, ist Zeit für eine erste Probefahrt. Die offizielle Eröffnung duch Bezirksamt und Senatsverwaltung soll noch kommen, so eine Pressemitteilung des Bezirks Tempelhof-Schöneberg vom 18. 12. 15. Weiterlesen