Rumpelstilzchen machts hyper-urban

Zum Zwischenergebnis des Wettbewerbs „Urbane Mitte am Gleisdreieck“

Seit ein paar Tagen berichtet die Presse über die Ergebnisse des Wettbewerbs für die „Urbane Mitte“ am Gleisdreieck. Die beiden Gewinnerentwürfe werden in Bildern dargestellt und mit „hyper-urban“ und „so könnte das neue Gleisdreieck aussehen“ umschrieben. Eindrucksvolle Renderings der Wettbewerbsteilnehmer sind hier und da im Internet zu finden. Dieser Beitrag blickt zurück auf den Wettbewerb und seine Vorgeschichte und kommt im folgenden ohne Bilder aus, Links zu den Bildern gibt’s am Ende des Textes. Weiterlesen

 

Alle Signale auf ROT im Wannseebahngraben?

Senatsverwaltung stoppt Planungen des Bezirks für die Schöneberger Schleife

Unter dem Titel „Bericht aus der Verwaltung“ [Link zum Bericht aus der Verwaltung vom 11. 11. 15] wurde den Mitgliedern des Ausschusses für Stadtentwicklung im Bezirk Tempelhof-Schöneberg am 11. 11. 15 pünktlich zum Beginn der fünften Jahreszeit mitgeteilt, dass große Teile der Planungen für die Schöneberger Schleife Makulatur sind – auf deutsch für den Papierkorb. Begründung:

  • Die Stammbahn könnte früher als erwartet für eine Regionalbahn Berlin-Potsdam reaktiviert werden.
  • Die neue S-Bahnlinie S21 könnte früher kommen als erwartet.
  • 10 Jahre Bestand ab Fertigstellung der Projekte sieht der Fördergeber (der Stadtumbau-West-Mittel) nun nicht mehr als ausreichend an.

Bis Ende November soll der Bezirk eine alternative „Projektskizze“ für die Schöneberger Schleife vorlegen, bei der keine potentiellen Bahnflächen in Anspruch genommen werden sollen. Weiterlesen

Preview

Die Wettbewerbsbeiträge für die „Urbane Mitte“ am Gleisdreieck werden vor Ende des Wettbewerbs ausgestellt

Am 20. November soll der städtebaulich-architektonische Wettbewerb „Urbane Mitte am Gleisdreieck“ entschieden werden. Von den 22 Teilnehmern sind noch sieben im Rennen. Auf Basis des Siegerentwurfs soll dann anschließend ein Masterplan entwickelt und das Bebauungsplanverfahren durchgeführt werden. Vor der abschließenden Sitzung der Jury soll es ein sogenanntes „Preview“ geben. Weiterlesen

 

90 Bäume vorerst gerettet

Fenster zum Crelle-Urwald

Im Sommer grün, im Winter grau-braun-schwarz-weiß-Puderzucker, jetzt im Herbst leuchten die Bäume in hellgrün, gelb, orange, rot und ocker. Die Wannseebahn bringt die Farben der Jahreszeiten in die Schöneberger Altbauquartiere. Die über einen langen Zeitraum aus den hochgelegenen Hinterhäusern an der Monumentenstraße aufgenommenen Bilder geben den Blick frei auf eine städtische Landschaft, auf eine Mischung aus natürlicher und künstlich geschaffener Topografie. Sie zeigen eine in Jahrzehnten gewachsene Vegetation, eine Schneise aus Wildwuchs zwischen den dicht bebauten Gründerzeitquartieren. Weiterlesen