Die Kiezwoche des Kreuzberger Horn

Es ist ein unglaubliches Programm, das die Aktiven vom Kreuzberger Horn Jahr für Jahr auf die Beine stellen – ehrenamtlich, ohne jede Förderung. Es beginnt mit der Eröffnung der historischen Ausstellung “So entstand unser Kiez“ durch die neue Bürgermeisterin Monika Herrmann am Freitag Abend 20 Uhr im Rathaus Kreuzberg. Es folgen Kiezspaziergänge, Lesungen , Museumsbesuche, öffentliche Debatten, ein Picknick und und und schließlich zum Abschluss am 7. September das traditionelle Hornstraßenfest mit Super-Musik. Hier das gesamte Programm im einzelnen:

Freitag 30. August 2013

20.00 Uhr: Eröffnung der Kulturwoche mit Begrüßungsansprachen (u.a. der Bürgermeisterin Monika Herrmann) im Rathausgebäude, 2. Etage Yorckstr. 4-11, begleitet von der Eröffnung der historischen Ausstellung “So entstand unser Kiez – Einblicke in die Geschichte des Wohngebietes zwischen dem Kreuzberg und dem Landwehrkanal“.

Samstag 31. August 2013

  • 14.00 Uhr: Kiezspaziergang zu einzelnen Häusern, die von Verdrängung, Leerstand, Luxusumwandlungen und Zweckentfremdung betroffen sind. Treffpunkt: Hagelberger Str. / Ecke Großbeerenstr. vor dem Antiquariat Herold.
  • 15.00 Uhr: Besuch des Technikmuseum mit besonderem Blick auf Kreuzberg. Führung Dr. Gabriele Wohlauf.
  • 17.00 Uhr: Führung im Sockel des Schinkel-Denkmals auf dem Kreuzberg mit Frank Körner (mit Voranmeldung Tel. 030-614 77 25). Eintritt 5,- Euro, erm. 2,- Euro.
  • Ab 20.30 Uhr: Berliner Abend mit Berliner Gassenhauern, Küchenliedern und Couplets, historischen Filmaufnahmen und vielen Überraschungen im Lokal Dodo, Großbeerenstr. 32.

Sonntag 1. September 2013

  • 11.00 bis 13.00 Uhr: Parkdiskussion mit Radio Eins: Der Gleisdreieckspark ist das Ergebnis von 40 Jahren Bürgerengagement. Was können wir für die Stadt von heute daraus lernen? Zur Parkdiskussion laden die Aktionsgemeinschaft Gleisdreieck und die BI Westtangente. Moderation: Konstantina Vassilou-Enz (radioeins). Ort: Radio-1-Bühne im Park. Auf der Bühne:
    • für die Senatsverwaltung Stadtentwicklung/Umweltschutz, Frau Beate Profé
    • für die Grün Berlin GmbH, Herr Christoph Schmidt
    • für die Bürgerinitiativen Norbert Rheinlaender, Dr. Elisabeth Meyer-Renschhausen  und Matthias Bauer.
  • 12.00 Uhr: Eröffnung einer Fotoausstellung in der Christuskirche in der Hornstraße: Unser Kiez aus der Sicht von Schülern der Adolf-Glaßbrenner-Schule sowie von erwachsenen kiezinteressierten Fotografen.
  • Ab 13.00 Uhr: Interkulturelles Essen im “interkulturellen Garten Rosenduft“ des ‘suedost Europa Kultur e.V.’ am Park Gleisdreieck. Vorbereitet gemeinsam mit dem Verein Möckernkiez e.V. Voranmeldung und Infos: info@suedost-ev.de
  • 18.00 Uhr: “KreuzbergerInnen im Himmel: Marga Behrends – Kreuzbergerin / Revuegirl im Admiralspalast / Tanzlehrerin / Hausfrau / Sängerin / wäre jetzt fast 103 Jahre alt – interessanter kann man nicht gelebt haben!“ Neue Fotos von Monika von Wegerer, Gesang von der CD: Marga Behrends im ‘Kreuzberger Himmel’ neben der Bonifatiuskirche, Yorckstraße 89.
  • Ab 19.00 Uhr: Abend der Lesungen
    •  mit Peter John Lindt zu Berlin heute mit dem Titel “Heimatkunde“ im Dodo’, Großbeerenstr. 32.
    • mit Jan-Peter Bremer, Autor u.a. des Romans Der amerikanische Investor im Antiquariat Herold, Großbeerenstr. Nr. 53 / Ecke Hagelberger Straße.

Montag 2. September 2013

  • 15.00 Uhr: “Lesebrücken – Kreuzberg blättert die Welt auf: Mehrsprachiges Bilderbuchkino im Lesekeller der Adolf-Glaßbrenner-Grundschule. Veranstaltung in der Adolf-Glaßbrenner-Grundschule, Hagelberger Str. 34.
  • 21.00 Uhr: Eindrücke und Erinnerungen aus der Geschichte der Kreuzberger Künstlerszene: Von der Galerie Zinke (gegr. 1959) über Kleine Weltlaterne, Leierkasten, Malkiste, Nulpe, verschiedene Druckateliers, Galerien u.a.m. bis hin zu den jährlichen Bilderversteigerungen im Yorckschlösschen (mit einer Präsentation von Erinnerungsfotos auf einer Großleinwand).

Dienstag 3. September 2013

  • 16.00 Uhr: Lesung für Kinder im Bilderbuchalter in der Buchhandlung ‘Anagramm’, Mehringdamm 50.
  • 18.00 Uhr: Historische Führung Stolpersteine im Kiez mit Burkhard Hawemann. Treffpunkt vor dem Yorckschlösschen.
  • 19.00 Uhr: “KreuzbergerInnen im Himmel: Eine Pionierin deutsch-jüdischer Geschichte.“ Renate Ubachs liest Texte von Prof. Dr. Stefi Jersch-Wenzel.
  •  Die seit den frühen 1960er Jahren in der Yorckstraße 77 wohnende Professorin verstarb am 29. Januar dieses Jahres. Renate Ubachs möchte der Nachbarin gedenken und wird aus Texten über Minderheiten (Hugenotten, Juden in Preußen etc.) lesen. Lesung im Lokal Kreuzberger Himmel neben der Bonifatiuskirche, Yorckstraße 89.
  • 20.00 Uhr: Vor 50 Jahren als türkischer Migrant nach Deutschland. Veranstaltung mit dem ehemaligen Vorsitzenden der Kreuzberger BVV, Riza Baran. Erlebnisbericht und Diskussion zu Fragen der Migration und des Zusammenlebens in Kreuzberg. Ort: Gemeindesaal, Wartenburgstr. 7

Mittwoch 4. September 2013

  • 16.00 Uhr: Historische Führung durch den Kiez mit Michael Thomas Röblitz: “Die Befreiungskriege gegen Napoleon in der Tempelhofer Vorstadt“ (Denkmal und Straßenbenennungen betreffend) . Treffpunkt: Kreuzbergdenkmal.
  • 19.00 Uhr: Kiez und Nation – Nationalismus 1813 und 1933 – Zwei Gedenkjahre mit besonderen Bezügen zum Kiez am Kreuzberg: Die Schlachten von 1813 als Namengeber für zahlreiche Straßen und Anlass für den Bau des Denkmals auf dem Kreuzberg und Entwicklungen im Jahre 1933 in Kreuzberg nach Hitlers Machtergreifung. Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Historiker Prof. Dr. Kurt Paetzold. Versammlungsraum von Möckernkiez e.V., Yorckstraße 62

Donnerstag 5. September 2013

  • 16.00 Uhr: Historische Führung Am Chamissoplatz :Vom Dusteren Keller zur Marheineke-Markthalle mit Gabriele Hermsdorf (Info: Tel. 030-215 86 48). Treffpunkt: Vor der Belle-Alliance-Apotheke, Mehringdamm 38
  • 18.00 Uhr: Kunst und Phantasie gegen Verdrängung. – Eröffnung einer Ausstellung mit mietenpolitischen Plakaten, Transparenten, Fotos sowie gemalten/gezeichneten Bildern. 1. Etage (Treppenhaus- und Ausstellungsbereich) im Rathausgebäude, Yorckstr. 4-11.
  • Die folgende Veranstaltung wird um 18.30 Uhr auf der gleichen Etage im Rathaus eingeleitet durch ein Stück zum Thema Verdrängung: “Bleiben wir alle?“ Forumtheater der Gruppe “Die Sultaninen“.
  • 19.00 Uhr: Diskussionsveranstaltung: ‘Kiez wehrt sich – Widerstandsmöglichkeiten gegen existenzbedrohende Mietensteigerungen und Verdrängungen aus dem Kiez.’ – Veranstaltet in Kooperation mit dem Kiezbündnis WEM GEHÖRT KREUZBERG und dem Bündnis ‘Zwangsräumungen Verhindern’. Ort: BVV-Saal im Rathaus, Yorckstr. 4-11.
  • Ab 19.00 Uhr: Sprach-Café – An jedem Tisch eine andere Sprache (Angebot für Muttersprachler und diejenigen, die ihre Fremdsprachenkenntnisse auffrischen möchten). Im Lokal Dodo, Großbeerenstr. 32

Freitag 6. September 2013

  • 16.00 Uhr: Puppentheater im Gemeindezentrum Wartenburgstr. 7, dargeboten in Verbindung mit der Kindertagesstätte der Christuskirche
  • 17.00 Uhr: Vortrag mit historischer Führung von Beate Winzer: Rückblicke auf die Zwangsarbeit im Dritten Reich im Wohngebiet und Fragen zu ihrer Aufarbeitung. Treffpunkt: Altes Eingangsportal zum Anhalter Bahnhof.
  • 19.00 Uhr: Öffentliche Räume im Stadtteil – Fragen einer gemeinschaftlichen Nutzung und Gestaltung. – Allmende-Ideen; ‘Upstall e.V.’-Aktivitäten; ‘Stadt neu denken’. Ort: Gemeindezentrum Wartenburgstr. 7.

Samstag 7. September 2013

Abschlussfest in der Hornstraße rund um die Kirche mit Live-Musik, zahlreichen Info-Ständen und einer Parallelveranstaltung in der Kirche.

  • Begrüßung 15.00 Uhr.

Es treten auf:

  • 15.15 Uhr Kinderchor der Christus-Kirchengemeinde;
  • 15.45 Uhr Luke Sandford;
  • 16.30 Uhr Heike Höning;
  • 17.00 Uhr Möckernkiez-Chor;
  • 17.45 Uhr LadyBird,
  • 19.30 Uhr Just in Case;
  • 20.30 Uhr HARD BEAT FIVE
Das Kiezwochen-Plakat
Das Kiezwochen-Plakat
Das Hornstrassenfest-Plakat
Das Hornstrassenfest-Plakat

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.