aus dem off

Bautzener Brache . . . unterm Pflaster liegt der Strand (II)

Arbeit beendet

jetzt nur noch gießen

gestern tauchte ein Besucher auf. Er sei Phantomimen Auszubildender

mit 150,00 € Lebenshaltungskosten im Monat, der mich in echte

Schwierigkeiten brachte.

Er suche einen Platz wo er seinen Wohnwagen aufstellen will.

Alle Tips,wie frag mal in der Mansteinstraße ob die Besetzer helfen können

oder Lutzi in ihrem besetzten Laden in der Potsdamer prallten

an ihm ab. Mit blitzenden Augen ermunterte er mich mit ihm das Gelände

zu besetzen.

 

Mein zaghafter Hinweis,daß ja die Verringerung der 250 Semer Wohnungen auf

einen Wohnwagen ja auch eine Primatenbesiedelung sei konnte die Blitze

nicht zum erlöschen bringen.

Er besuchte den Pächter an der Brücke 5. der warf ihn raus sagte, daß

schon 10 Anfragen abgelehnt wurden.

Also zogen wir beide Sternschnuppen an das Wiesenblumenfeld.

Damit waren die herausgerissene Betonbrocken zu Kunstwerken mutiert.

alles schön gefegt und der übriggebliebene Strohbesen aus der Hexenwalburgisnacht wanderte mit über die neue Trasse .

übrigens die Bäume jammern immer noch.

können ja nicht abhauen wenn die Semer Säge kommt.

 

Hans, biochips[at]hotmail.de

 

Share

Ein Kommentar zu “Bautzener Brache . . . unterm Pflaster liegt der Strand (II)

  1. letzte Nacht 06maXIII
    goß es in Strömen
    der Wettergeist hat geholfen grün zu produzieren.
    der ganze Blumenkreis stand unter wasser.
    bin gespannt wie sich jetzt die Samen verteilt haben
    hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.