Yorckbrücken

Brücke Nr. 5 wird wieder eingesetzt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag , 18./19. August zwischen 2 und 3 Uhr wird die Brücke Nr. 5, die älteste der vielen Yorckbrücken wieder in die inzwischen  instandgesetzten Lager eingesetzt. Dazu wird ab 20 Uhr die Yorckstraße für den Verkehr gesperrt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Fachleute sind herzlich eingeladen dem Schauspiel beizuwohnen.

Heißt es in der Pressemitteilung der Deutschen Bahn dazu.
In den vergangenen Monaten war die Brücke in einem Zelt an der Bautzenerstraße gesandstrahlt und denkmalgerecht saniert worden. Mit der Brücke Nr. 5 werden die Voraussetzungen geschaffen, den Bautzener Kiez mit dem Gleisdreieck-Park zu verbinden. Über die Brücke Nr. 5 soll einmal ein Weg für Fußgänger und Fahrradfahrer führen, auf dem man von der Brachfläche östlich der Bautzener über die Yorckstraße, dann über das Hellweggrundstück schließlich in den Westpark des Gleisdreieck kommen wird.

Die Sanierung der Brücke Nr. 5 wurde von der Deutschen Bahn durchgeführt, aus Mitteln des Stadtumbau-West gefördert und hat  423.000 € gekostet. Rechnet man das hoch auf die anderen 30 noch zu sanierenden Brücken kommt man auf einen gigantischen Betrag. In einem Gutachten, das der Bezirk Tempelhof-Schöneberg vor einigen Jahren zur Sanierung der Yorckbrücken hat erstellen lassen, war noch von einem Betrag von ca. 100.000 € pro Brückensteg ausgegangen worden.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.