Dabeisein ist alles

Die 10. Kiezkulturwoche des Kreuzberger Horn

Am Freitag, den 24. August um 20 Uhr startet die diesjährige Kiezwoche des Kreuzberger Horns mit der Eröffnung der Ausstellung „Kunst und Phantasie gegen Mieterverdrängung“ durch Bürgermeister Franz Schulz im Rathaus Kreuzberg.

Olympisches Programm

Anschließend folgen acht Tage mit einem dicht gedrängtem Programm im Kiez mit fast schon olympischen Ausmaßen. Die Veranstaltungen finden teilweise parallel statt. Schade dass man nicht überall dabei sein kann. Es gibt Musik, Führungen, Foto- und Kunstausstellungen, Diskussionsveranstaltungen, Lesungen. Es ist schon erstaunlich, was eine Intiative, die ausschließlich ehrenamtlich arbeitet, so auf die Beine stellen kann. Lediglich für die Druckkosten der Flyer und Plakate gab es einen Zuschuss vom Bezirk.

Gentrification

Wenn es einen inhaltlichen Schwerpunkt unter den vielen Veranstaltungen gibt, dann ist dies die „Gentrification“. Außer der schon erwähnten Ausstellung im Rathaus Kreuzberg, beschäftigen sich weitere Veranstaltungen mit dem Thema:

Den Abschlusssss der Kiezwoche bildet das traditionelle Kiezfest in der Hornstraße mit Musik, Theater, Infostände, Leckereien und vielem mehr, rund um die Christuskirche  Hornstraße 7 – 8.

Ein Jahr Park auf dem Gleisdreieck

Auf eine der vielen Veranstaltung der Kiezwoche sei hier nochmal extra hingewiesen, da dies das eigentliche Thema dieses Blogs ist:

  • Freitag, 31. August, 19:00 Uhr – Diskussionsveranstaltung „Der Park auf dem Gleisdreiecksgelände ein Jahr nach der Eröffnung: Rückblickende Kritik – Verbesserungen – Visionen“, Gemeindezentrum der Christuskirche, Wartenburgstr. 7, Hinterhaus

Es ist geplant, dort Vertreter der Senatsverwaltung, des Bezirks, der Grün Berlin GmbH, der Landschaftsarchitektenn Atelier Loidl und der gewähltenAnwohnervertreter aufs Podium zu bekommen. Wir erwarten eine spannende Diskussion.

Hier nun das komplette Programm der Kiezwoche 2012

Freitag, 24. August

  • 20:00 Uhr – Eröffnung der Kiezwoche mit Begrüßung durch Dr. Franz Schulz, Bezirksbürgermeister, und Eröffnung der Ausstellung „Kunst und Phantasie gegen Mieterverdrängung“, Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11, 1.OG

Samstag, 25. August

Sonntag, 26. August

Montag, 27. August

  • 15:00 Uhr – „Bücherentdeckungen im Kiez“. Die Kreuzberg 007 Bande trifft sich im Lesekeller.
 Adolf-Glaßbrenner-Schule, Lesekeller, Hagelberger Str. 34
  • 18:00 Uhr – Eröffnung der Ausstellung „150 Jahre Stadtplanungsideen für das Wohngebiet am Kreuzberg vom ‘Hobrecht-Plan‚ (1862) bis zur Gegenwart“, Rathaus Kreuzberg, Yorckstr. 4-11
  • 21:00 Uhr – „Das Bermuda-Dreieck“: Erinnerungen an die Kreuzberger-Nächte-Kneipen Nulpe, Delirium und Yorckschlösschen der 1970er/80er Jahre mit Lichtbildern, Lokal Yorckschlösschen, Yorckstr. 15

Dienstag, 28. August

Mittwoch, 29. August

  • 16:00 Uhr – Historische Führung „Am Chamissoplatz: vom Dusteren Keller zur Marheineke-Markthalle“ mit Gabriele Hermsdorf (Info: 030.215 86 48), Treffpunkt: Vor der Belle-Alliance-Apotheke, Mehringdamm 38
  • 19:00 „Erinnerungen an die Kindheit im Dritten Reich im Kiez am Kreuzberg“ mit Eugen Herman-Friede, jüdischer Verfolgter und Widerstandskämpfer im 3. Reich, Adolf-Glaßbrenner-Schule, Aula, Hagelberger Str. 34

Donnerstag, 30. August

Freitag, 31. August

  • 13:00 Uhr – Besuch des interkulturellen Gartens „Rosenduft“, Park am Gleisdreieck
  • 17:00 Uhr – Vortrag mit historischer Führung „Der Wert der Arbeit – Technik, Industrie und Zwangsarbeit. Vom Unvermögen, Zwangsarbeit als Verbrechen anzuerkennen.“ mit Beate Winzer. Ein Spaziergang vom Anhalter Bahnhof zur Gedenkbibliothek. Bei schlechtem Wetter stattdessen Vortrag im Rathaus, Yorckstr. 4-11 – Info dazu ab 16:30 Uhr unter: 030.902982451, Treffpunkt: Altes Eingangsportal zum ehem. Anhalter Bahnhof, Stresemannstr.
  • 19:00 Uhr: Diskussionsveranstaltung „Alt werden in Nachbarschaft – Was Freunde alter Menschen tun können.“ Möckernkiez e.V., Yorckstr. 62
  • 19:00 Uhr – Diskussionsveranstaltung „Der Park auf dem Gleisdreiecksgelände ein Jahr nach der Eröffnung: Rückblickende Kritik – Verbesserungen – Visionen“, Gemeindezentrum der Christuskirche, Wartenburgstr. 7, Hinterhaus

Samstag, 1. September

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.