Ostpark, Ladestraße

Ausstellungstafeln geklaut

Seit der Eröffnung des Ostparks am 1. September 2011 dokumentierte eine Ausstellung mit zehn Tafeln den Einsatz der Bürger für den Gleisdreieck-Park.Titel: „Gleisdreieck – vier Jahrzehnte Bürgerengagement“.  Nun sind fünf der zehn Ausstellungstafeln verschwunden. Waren es Souvenierjäger, war es Vandalismus oder waren es irregeleitete Ordnungskräfte? Wir wissen es nicht. Wer etwas bemerkt hat, kann es ja hier posten.

Nur noch fünf der zehn Ausstellungstafeln sind da. Es fehlen die Tafeln für die Zeit von 1974 bis 1992 und von 2007 bis 2012
Nur noch fünf der zehn Ausstellungstafeln sind da. Es fehlen die Tafeln für die Zeit von 1974 bis 1992 und von 2007 bis 2012.

Mit diesem Satz begann die Ausstellung:

Ohne das Engagement von Bürgern, Bürgerinnen und Bürgerinitiativen hätte es den Gleisdreieck-Park nie gegeben. Wäre es nach der Politik gegangen, gäbe es hier eine Autobahn, einen Busbahnhof, die Bauruine des größten Riesenrads der Welt und noch mehr Bauflächen. Nur dem Einsatz hunderter Bürger und Bürgerinnen über fast vier Jahrzehnte ist zu verdanken, dass ein solches Szenario verhindert wurde.

Zum Glück gibt es die Ausstellung noch digital:

http://gleisdreieck-blog.de/wordpress/wp-content/uploads/2011/Gleisdreieck-4-Jahrzehnte-Buergerengagement.pdf

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.