Mathew D. Rose liest „Korrupt“ im Rathaus Schöneberg

Für Donnerstag, den 14.06.2012, 19:30, hat die Piraten-Fraktion Tempelhof-Schöneberg den investigativ tätigen Journalisten und Buchautor Mathew D. Rose zu einer Lesung und  Diskussion seines Buches „KORRUPT?“ ins Rathaus Schöneberg eingeladen. Schwerpunkt soll u.a. das sich speziell mit den Hintergründen der Vorgänge um das Immobilienprojekt auf dem Gasometergelände beschäftigende Kapitel 6 sein: „Das erste Privatenergie-Universitäts-Partyzelt der deutschen Hauptstadt.“

Im heutigen Tagesspiegel (30.05.2012), findet sich auf Seite 19, ein sehr lesenswerter Artikel von Mathew D. Rose: Freibeuter, ran an die Spreeperlen! – Berlin und seine Schulden: Wie Politiker die Stadt bis zum letzten Cent ausnehmen“.

 

Ostpark, Ladestraße

Ausstellungstafeln geklaut

Seit der Eröffnung des Ostparks am 1. September 2011 dokumentierte eine Ausstellung mit zehn Tafeln den Einsatz der Bürger für den Gleisdreieck-Park.Titel: „Gleisdreieck – vier Jahrzehnte Bürgerengagement“.  Nun sind fünf der zehn Ausstellungstafeln verschwunden. Waren es Souvenierjäger, war es Vandalismus oder waren es irregeleitete Ordnungskräfte? Wir wissen es nicht. Wer etwas bemerkt hat, kann es ja hier posten. Weiterlesen

Anfrage der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus

Monopoly mit ehemaligen Bahnflächen – Gleisdreieck bringt ca. 60 Mio €

Die ehemalige Vivico, ehemals Eisenbahnimmobilienmanagement GmbH, heute CA Immo ist einer der größten Grundstücksbesitzer in Berlin. Zahlreiche ihrer Flächen wurden in den letzten Jahren aus der Planfeststellung als Bahngelände entlassen und zu Bauland entwickelt, darunter viele bezirkliche Güterbahnhöfe, aber auch Flächen, auf die die gesamte Stadt schaut wie am Hauptbahnhof. Durch die Umwandlung dieser ehemals bahn-, bzw. bundeseigenen Flächen in privat genutzte Bauflächen, entsteht eine immense Wertsteigerung. Dies funktioniert aber nur, wenn die Bezirke bzw. das Land gleichzeitig durch Herstellung von Planungs- und Baurecht dafür die Voraussetzungen schaffen. Weiterlesen

Bürger gegen Verwaltung? Verwaltung gegen Bürger? Podiumsdikussion

Im Rahmen der  Veranstaltungsreihe „Partizipative Demokratie / Neue Beteiligungsformen in den Berliner Bezirken“ lädt Friedrich-Naumann-Stiftung zu einer Podiumsdikussion ein mit dem Titel „Bürger gegen Verwaltung? Verwaltung gegen Bürger? Über das Verhältnis von engagierten Bürgern und bezirklicher Politik“.

Auf dem Podium

  • Erik Schrader
    Seit 2007 Dezernent für Bildung, Kultur & Wissenschaft der Landeshauptstadt Saarbrücken, ehem. Bezirksstadtrat für Bildung, Kultur, Sport und Bürgerdienste im Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin
  • Matthias Bauer
    Betreiber von Gleisdreieck-blog.de, seit 1992 Mitarbeit in den Bürgerinitiativen am Berliner Gleisdreieck, Mitglied im Quartiersrat Schöneberger Norden
  • Dr. Jochen Gollbach
    Seit 2008 Gründer und Leiter der Freiwilligen-Agentur Marzahn-Hellersdorf in Berlin
  • Moderation
    Kay Heinz Ehrhardt
    Seminar- und Forenleiter der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Am  Montag, den 11. Juni 2012 um 18 Uhr in den Räumen des  Tagesspiegels  am Askanischem Platz 3, 10963 Berlin.

Mehr Information auf den Seiten der Friedrich-Naumann-Stiftung

 

Westpark des Gleisdreiecks

Bebauungspläne „Flottwellpromenade“ werden ausgelegt

Ab kommender Woche wird der Bebauungsplan für das mittlere Baufeld an der Ostseite der Flottwellstraße auf dem ehemaligen Bahngelände des Potsdamer Güterbahnhofs ausgelegt werden. Bis zum 21. Juni können die Unterlagen im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg eingesehen und Stellungnahmen abgegeben werden. Weiterlesen

Immobilienkonferenz im Gasometer?!

23. Mai, 12 Uhr, Dominicusstr./Torgauer Str. : Kundgebung gegen die ZIA-Konferenz im Schöneberger Gasometer

Die Politik im Kreise ihrer Liebsten. Der Lobbyverband der deutschen Immobilienwirtschaft (ZIA) lädt am 23. Mai zum „Tag der Immobilienwirtschaft“ ins Gasometer. Nicht weniger als drei aktive und ein deaktivierter Minister (Ramsauer, Rösler, Röttgen, Joschka Fischer) und ein EU-Kommissar (Oettinger) treffen sich mit dem Lobbyverband ZIA und dessen Mitgliedern, darunter große Gesellschaften und Investmentfonds wie die GSW, Allianz Real Estate, Union Investment, HSH Nordbank und Großunternehmen wie HochTief. Der Titel: „Nachhaltig agieren – erfolgreich handeln“. Wir Mieter_innen müssen leider draußen bleiben: „Ausschließlich für Mitglieder und geladene Gäste“.

Weiterlesen auf:

http://keinerenditemitdermiete.blogsport.de/

Treffen der Initiativenplattform 16. 05. 12

Hallo, werte Parkengagierte!

Am nächsten Mittwoch ist es wieder soweit:
Die Initiativenplattform trifft sich wieder zu ihrem monatlichen Treffen um 19 Uhr in der Wartenburgstr. 7 Quergebäude um 19 Uhr.

Tops:

  • Aktuelles
  • Bericht von der 65. und der außerordentlichen PAG-Sitzung
  • Bericht von der Hellweg-Veranstaltung und Verkehrssituation Bautzener-/Yorckstraße
  • Bebauung Eylauer Straße
  • Stiftungsidee für die Grüntangente
  • Termine und Sonstiges

Frühlingsgrüße sendet euch Norbert!

Möckernkiez Infoveranstaltung

Einladung zum vierten Gespräch unter Nachbarn

Am 10.05.2012 um 19 Uhr stellen wir in Ergänzung zur Offenlegung des B-Plans den aktuellen Planungsstand zu unserem Möckernkiez-Projekt vor. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Anwohner aus der Umgebung und an alle Kiez-Aktiven. Sie findet im BVV-Saal im Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11, 10965 Berlin statt.http://www.moeckernkiez.de/
 

Bürgerbeteiligung???

Bebauungsplan Möckernkiez liegt aus im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Seit dem 16. April 2012 liegen die Bebauungspläne für das Projekt Möckernkiez im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg aus. Verrückt, dass ausgerechnet bei diesem ambitionierten Projekt, dass in Sachen Ökologie und Bürgerbeteiligung Maßstäbe setzen will, keiner dies rechtzeitig mitbekommen hat. Es handelt sich um einen sogenannten „Vorhabenbezogen Bebauungsplan“, das bedeutet, dass die Genossenschaft Möckernkiez selbst das Verfahren durchführt, doch auf der Internetseite der Genossenschaft findet sich kein Hinweis darauf. Weiterlesen