Treffen der Initiativenplattform

Hallo, Freund/in des Gleisdreieckparks!

Hoffentlich hattet ihr einen guten Start in das neue Jahr!
Am Mittwoch ist die 63. projektbegleitende Arbeitssitzung zum Gleisdreieckpark bereits vorbei, also steht ein frischer Bericht über diese Sitzung an. Worum geht es?

1. liegt ein Antrag von Radio 1 vor, im August vier Wochen lang vom Platz südlich der Ladestraße täglich von 18-19 Uhr eine Sendung zu machen und dafür u.a. einen Biergarten einzurichten. Bei der letzten Sitzung ging es bereits um eine Kunstaktion über zwei Monate vorrangig im Bereich der Ladestraße, aber auch an mehreren Stellen im Ostpark.

2. das Pflegekonzept für den Ostpark. Frau Dr. Markstein hat ein relativ ausführliches Pflegekonzept mit den Zielen der Pflege und den Landschaftsbildern vorgelegt. Dieses trifft in weiten Teilen unsere Vorstellungen. Es bleiben aber noch Wünsche.

Des weiteren ist die Jahresplanung unserer Aktivitäten aufzustellen, vor allem unsere Aktivitäten am Langen Tag der StadtNatur und dies und das.

Das dürfte als attraktive Angebote für den gesamten Mittwochabend reichen.

Einen entspannenden Sonntagabend wünscht euch Norbert!

Share

Ein Kommentar zu “Treffen der Initiativenplattform

  1. und immer noch träume ich davon,daß ich nicht der einzigste bin der die Baumaßnahmen
    von Hellweg aktiv begleitet.
    Daß ich seit dort gearbeitet wird also fast 1,5Jahre in meiner Wohnung über 200% mehr Staub entfernen muß,daß durch Regenwasser soviel Sand aus dem Baugelände in die Abflußgullis geschwemmt wurde und wird,so daß bei jedem Regen die Autofahrer eine große Freude daran haben die Fußgänger zu duschen entsetzt mich zumal ich gesehen habe,daß auch Polizeifahrzeuge diesem Wasserspiel interessiert zuschauen.
    natürlich bin ich kleinlich und mäkelig
    Natürlich weiß ich da ich der einzigste bin,daß weder das Ordnungsamt noch die
    Abwasserbeauftragten wir zur Selbsthilfe greifen müssen wenn uns etwas stört.
    Nebenbei bemerkt war das schlimmste Ereignioos,asl ewine frau mit dem Kinderwagen
    versuchte einer Wasserwand zu entkommen.
    Daß mir in Erinnerung ist,daß eigentlich ab Dezember 2011 die Brücke 5 zurückgezogen werden sollte um endlich saniert zu werden ist wohl auch nur reines Wunschdenken obwohl ich ja auch wissen müßte,daß diese Brücke ja nach der Sanierung im endgültigen
    Nichts als Totempfahl enden wird.
    Den tapferen Einzelkämpfern in Ehren ergraut noch viele Neujahrsgrüße aus dem off.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.