Eingang Hornstraße

Bauarbeiten für eine Mittelinsel in der Möckernstraße

Die Straßenverkehrsbehörde ist aufgewacht. Seit gestern wird am Eingang Hornstraße in der Möckernstraße gebaut. Der Übergang zum größten Parkeingang auf Kreuzberger Seite soll in Zukunft mit einer Mittelinsel für Fußgänger gesichert werden. Ob dies ausreicht – ohne Zebrastreifen und Ampel – muss bezweifelt werden. Weiterlesen

Presse

Tagesspiegel schreibt den neuen Park schlecht

Vandalismus, Müll, Drogenhandel, Neuer Park am Gleisdreieck verkommt . . .  so beschreibt der Tagesspiegel den neuen Park am Gleisdreieck drei Wochen nach der Eröffnung. Klar, wo viele Menschen zusammenkommen, läuft nicht alles glatt. Ohne Pflege, Müllabfuhr und Parkbetreuer geht es nicht. Aber ist es nur das, was das Bild bestimmt?

Weiterlesen

Initiativenplattform Gleisdreieck

Liebe Freunde des Gleisdreiecks,
am kommenden Mittwoch, den 21. 09. 11 um 19 Uhr im Gemeindesaal Wartenburgstraße 7 findet die erste Sitzung der Initiativenplattform Gleisdreieck statt nach der Eröffnung des Ost-Parks.

10.000 Menschen haben den Park am Wochenende des 2. und 3. September besucht. Und auch in den Tagen danach war der Besuch enorm. Die Spielplätze, die Wiese, die Wege, alles wurde mit großer Selbstverständlichkeit in Benutzung genommen. Die Erfahrung zeigt, dass viele auf den Park gewartet haben.

Am Mittwoch wollen wir die verschiedenen Erfahrungen mit dem neuem Park austauschen.

Was ist gut, wo sind Verbesserungen notwendig , was muss sofort geändert werden? wie z. B. die Verkehrssituation an den Eingängen Hornstraße und Yorckstraße. Welche Lehren können wir ziehen für die zukünftigen Parkerweiterungen im Flaschenhals und im Westpark.

Ich würde mich über einen regen Besuch sehr freuen.

Herzlichen Gruß

Matthias Bauer

Begehung Brachfläche Bautzener Straße

Im zusammnehang mit dem straßenfest am sonntag, den 11. 09. bietet die anwohnerinitiative Matthäi-Kirch-Platz allen interessierten die gelegenheit einer geführten begehung der bautzener brache (= ostseite der bautzener straße, bisher nicht bebaut), die interessant ist und aktuell problematisiert wg.

  • vorhaben einer durchwegung als teil des nord-süd-grünzuges
  • zugang zum gleisdreieck-park-WEST, insbesondere für anwohner_innen aus dem kiez
  • des verkaufs eines großteils der fläche an einen investor, der dort wohnbauten errichten will
  • im zusammenhang mit dem geplanten hellweg-baumarkt im bereits beräumten yorckdreieck.
 

Straßenverkehrsbehörde, bitte Aufwachen!

Gefährliche Möckernstraße

Am Samstag beim Eröffnungsfest des Parks waren von Grün Berlin GmbH engagierte Schülerlotsen im Einsatz und sicherten den Übergang über die Möckernstraße am Eingang Hornstraße. Am Sonntag musste es ohne Schülerlotsen gehen und der aus Kreide improvisierte Zebrastreifen hatte sich schon halbwegs aufgelöst. Norbert Rheinlaender hat am Sonntag zahlreiche schwierige Situationen beim Übergang über die Möckernstraße beobachtet und in Fotos festgehalten. Wenn der Übergang nicht mit Zebrastreifen und Ampeln gesichert wird, könnte es hier zu schweren Unfällen kommen. Straßenverkehrsbehörde, bitte Aufwachen! Weiterlesen

Am Sonntag im Park

Rundgang mit Norbert Rheinlaender

Norbert Rheinlaender war einer der Mitbegründer der BI-Westtangente im Jahre 1974 und Visionär der „Grüntangente“. Bis heute ist er (hyper)aktiv am Gleisdreieck, gegen die neue Autobahn A100 nach Treptow, in der Agenda 21 und und und. Hier sind seine Bilder, die er am vergangenen Sonntag im neuen Park aufgenommen hat. Weiterlesen

Ausstellung: Comics und Cartoons aus der Zeit der Hausbesetzungen

Am Montag, den 12. 9. um 18 Uhr wird im Rathaus Kreuzberg die Ausstellung von Harald Juch und Detlef Surrey eröffnet. Auf 28 m² Bildfläche wird die Geschichte einer Bewegung erzählt, so wie sie die Cartoonisten und einstigen Hausbesetzer damals in taz, Zitty und auf Häuserwänden veröffentlichten. Die Ausstellung bleibt bis zum 20. 9. und ist von Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr zu sehen, sowie am Wahlsonntag, den 18. 9. 2011.

harald-detlef-120911

Harald Juch
Harald Juch
 

Ein guter Start

Gleisdreieck-Park eröffnet

Die Eröffnung des Park auf dem Gleisdreieck am vergangen Wochenende war ein großer Erfolg. An dieser Stelle sei nochmal allen Dank gesagt, die daran beteiligt waren, ob als Planer, in der Verwaltung, bei den beteiligten Firmen und natürlich den vielen Menschen, die in vier Jahrzehnten, organisiert in Bürgerinitiativen für diesen Park gekämpft haben und so die hier  geplante Autobahn, das weltgrößte Riesenrad und diverse Eigernordwände aus Beton verhindert haben. Weiterlesen