„Langer Tag der Stadt-Natur“ im interkulturellem Garten Rosenduft

Ein Projekt der Stiftung Naturschutz Berlin, Samstag 18. Juni

Der fünfte „Lange Tag der StadtNatur“ präsentiert die Berliner Natur in ihrer ganzen Vielfalt. Ein Akteur dieser Aktion ist auch südost Europa Kultur e.V. Ein Geruchserlebnis der besonderen Art erwartet Sie in unserem Interkulturellen Garten Rosenduft. Auf einer Kräuterspirale wachsen verschiedene Arten von Gewürzkräutern, deren Aromen sich im Garten verbreiten. Neben Kräutern werden auch besondere Nutzpflanzen angebaut, beispielsweise die Okraschote, eine alte Gemüsepflanze, die bereits seit mehr als 3.000 Jahren kultiviert wird.
Besuchen Sie uns ab 12.00 Uhr in unserem Garten bei Getränken, Kuchen, etwas Salzigem und Gesprächen.

  • Führungen: 16:00 – 17:00, 17:00 – 18:00 Uhr, 18:00– 19:00 Uhr
  • Eingang Interkultureller Garten Rosenduft: Höhe Möckernstraße 26.

Mehr Infos auf der Seite von südost Europa Kultur e.V

Alles im Umbruch

Bilder von der Baustelle U-Bahnhof Gleisdreieck

Der Park auf dem Anhalter Güterbahnhof, von den Planern „Ostpark“  genannt,  soll am 2. September diesen Jahres eröffnet werden.  Auf dem „Westpark“, dem ehemaligen Potsdamer Güterbahnhof, der 2013 eröffnet werden soll, türmen sich die  Sandberge. Aber auch auch der U-Bahnhof Gleisdreieck wird zur Zeit radikal modernisiert. Unter anderem soll der Bahnhof behindertengerecht mit Fahrstühlen  ausgerüstet werden.  Auf der Seite www.bahninfo-forum.de  gibt es interessante Bilder von Baustelle des U-Bahnhofs Gleisdreiecks.

Kontinuität und Neuanfang

Anwohnervertreter/ innen Gleisdreieck neu gewählt

Die Veranstaltung zur Neuwahl der Anwohnervertreter/innen am vergangenen Mittwoch im Gemeindesaal Wartenburgstraße war gut besucht und ist in sachlicher und konstruktiver Atmosphäre verlaufen. Das Ergebnis der Wahl ist eine Mischung aus Kontinuität und Neuanfang. Gewählt wurden Klaus Trappmann, Norbert Rheinlaender und Volkmar Wohlgemuth als Anwohnerverteter, Matthias Seidenstücker, Elisabeth Meyer-Renschhausen und Edelgard Achilles als Stellvertreter/innen. Weitere Infos zu Wahl findet Ihr hier:

Bericht Wahlveranstaltung Gleisdreieck am 25.05.11., pdf-Dokument

Bürgerbeteiligung zum Spielplatz an der Bautzener Straße

am Dienstag 24.05.2011 um 18.00 Uhr im Rathaus Schöneberg, Sitzungssaal der Bezirksverordnetenversammlung (2. Etage).

Leider ensteht durch diese Veranstaltung der Eindruck, dass bevor die Planung im Großen festeht, schon Details festgeklopft werden sollen. Nichts gegen einen phantasievollen Spielplatz, ab er vorher sollten doch geklärt sein, wo die Wege verlaufen, wie die Rampen gebaut werden, die die unterschiedlichen Niveaux zwischen Wohngebiet und Bahngelände an der Bautzner Straße überwinden. Laut Aussage von Baustadtrat Körmer und Stadtplanungsamtsleiter Kroll soll es zu diesen grundlegenden Fragen der Planung nochmal eine Veranstaltung im Juni geben. Könnte also sein, dass sich die Lage des Spielplatzes nochmal ein wenig verändert.

Hier der Link zur offiziellen Einladung des Bezirksamtes

Die KandidatInnen für die Wahlen zur Anwohnervertretung Gleisdreieck

Auf der Sitzung der Initiativenplattform Gleisdreieck am Mittwoch, den 18. 05. 2011 haben neun Personen sich bereit erklärt, bei den Neuwahlen zur Anwohnervertretung Gleisdreieck am 25. 05. 11 zu kandidieren. Zwei Kandidaten haben ihre Kandidatur per Email an die Wahlkommission erklärt. Hier die elf KandidatInnen in alphabetischer Reihenfolge: Weiterlesen

Erkenntnisse im Sandsturm

Plädoyer für einen autofreien Gleisdreieck-Park

Wer in den letzten Tage auf der Baustelle über den Potsdamer Güterbahnhof (auch Westpark genannt) spazieren gegangen ist , dem ist vielleicht auch soviel Sand um die Ohren geflogen, wie dem Autor dieser Zeilen. Zwischen U-Bahnhof Gleisdreieck und Beachvolleyball ist eine Sandpiste eingerichtet. Während die Smarts und BMWs an mir vorbeiziehen, denke ich kurz an die Rallye Paris-Dakar. Anschließend reibe ich mir den Sand aus den Augen und frage mich, wie konnte die Grün Berlin GmbH es zulassen, die eigene Baufreiheit so einzuschränken? Ist das die Ursache dafür, dass der Westpark erst 2014 und nicht 21013, wie ursprünglich geplant, eröffnet werden soll? Weiterlesen

Grünes Tor in der Katzlerstraße

„Liebe Freunde, Bewohner des Kulmer Kiezes und Paten des
„Grüne Toren“ Projektes,
am Sa., den 14. Mai bauen wir das erste grüne Tor auf.
Der Standort ist Katzlerstraße, am Eingang des Spielplatzes, ab 14 Uhr.
Ihr seid alle herzlich eingeladen!!
Den Mi. davor, den 11. Mai, treffen wir uns im Ateliêr, in der Katzlerstr. 15, ab 19 Uhr  um Ideen + Tipps zu sammeln.
Wir freuen uns wenn Ihr beim Mitgestalten helfen möchtet :o)
Frühlngsgrüße!
Sofia Camargo & Thomas E.J. Klasen“