Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Erhebliche Bedenken gegen Hellweg-Baumarkt im Yorckdreieck

Probleme bei Verkehrsfragen und der Einbindung in das städtische Einzelhandelsgefüge sowie  fehlende städtebauliche Qualität bemängelt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung an der bisher vorgelegten Planung für den Baumarkt von Hellweg im Yorckdreieck. 
In einer Pressemitteilung vom 29. 04. 2011 des Bezirksamt Tempelhof-Schöneberger sieht sich Baustadtrat Krömer durch die von der Senatsverwaltung geäußerten Bedenken bestätigt. Der Titel der Pressemeldung „Senat stoppt Neubauplanung“ ist aber wohl etwas vorschnell gewählt. Wie es mit dem Bauprojekt weitergeht, wird auf auf einer Infoveranstaltung mit Vertretern von Hellweg am Dienstag, den 17. Mai um 17 Uhr im Rathaus Kreuzberg zu erfahren sein.

Share

2 Kommentare zu “Erhebliche Bedenken gegen Hellweg-Baumarkt im Yorckdreieck

  1. Ihr habt aber auch immer was zu meckern , besser als die voll gepissten brücken, aber man merkt das euch langweilig ist , wir von neukölln währen froh über solche baulichen zu gewinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.