Stuttgart 21

Solidarität mit den Schwaben

Es ist unfassbar, mit welcher Brutalität die baden-württembergische Landesregierung die Bauarbeiten für „Stuttgart 21“ durchsetzen lässt. Tausende Bürger/innen stellten sich am Donnerstag friedlich vor die uralten Bäume im Stuttgarter Schlosspark. Auf Anordnung der Landesregierung antwortete die Polizei mit Wasserwerfern, Reizgas und Knüppeln – und verletzte hunderte Menschen! Heute Morgen fielen die ersten Bäume.

Ich habe mich gerade an einer E-Mail-Aktion beteiligt, die politische Konsequenzen fordert: Innenminister Rech muss nach dem völlig unverhältnismässigen Polizeieinsatz zurücktreten. Ministerpräsident Mappus muss den Bau des Prestigeprojekts stoppen und mit einem Volksentscheid die Bürger/innen vor Ort über das Infrastrukturprojekt
entscheiden lassen.

Beteiligt Euch  doch auch an der Mail-Aktion:

http://www.campact.de/bahn/ml4/mailer

Und aktiv in Berlin gegen S21:

http://schwabenstreichberlin.wordpress.com/

Share

3 Kommentare zu “Solidarität mit den Schwaben

  1. Für Mappus und die Bahn:
    „Wer A sagt, der muß nicht B sagen. Er kann auch erkennen, daß A falsch war.“ (Bertold Brecht)

  2. …muß man klar unterschreiben, vielleicht sollten wir ernsthaft über einen Bahnboykott nachdenken: Alle über Weihnachten 4 Wochen lang Nirgendswo hinfahren oder andernfallls nur per Carsharing, Radl oder MFGs… höchstens Regionalbahnen wären erlaubt… Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.