Langer Tag der Stadtnatur am Gleisdreieck

Hier sind alle Veranstaltungen zusammengestellt, die sich am Langen Tag der Stadtnatur mit dem Gleisdreieck beschäftigen. Die meisten Veranstaltungen sind organisiert von der Grün Berlin GmbH, die für die großen Naturzerstörungen der letzten Jahre  auf dem Anhalter Güterbahnhof verantwortlich ist. „City-Park“ nennt die Grün den Park nun in ihrem neuesten Flyer.  Zur Erinnerung: letztes Jahr war noch von „Central Park“ die Rede, davor versuchte  es die Senatsverwaltung mit dem Begriff  „Volkspark Gleisdreieck“.

Dass es mal Bürgerinititiven waren, die die Parkidee hatten und gegen die Autobahnpläne durchsetzten, davon wird die Rede sein auf der Fahrradtour „Die Grüntangente lebt! Radtour vom Natur-Park zum Gleisdreieck“. Da kommt auch noch das Wort „Naturpark“ vor, dass die Macher am Gleisdreieck am liebsten nicht mehr hören würden.

Nun die Veranstaltungen am „Langen Tag der Stadtnatur“ am kommenden Samstag und Sonntag.

Berlins neuer City-Park,  Ausstellung im Infopoint des Gleisdreiecks

  • Samstag 16:00 bis 18:00 Uhr (2108),
    Sonntag 12:00 bis 17:00 Uhr (2109)
  • Treffpunkt: Möckernstr./Tempelhofer Ufer, am Ende der Ladestr. hinter dem Spectrum des Deutschen Technikmuseums Berlin (ausgeschildert), Anfahrt: U Möckernbrücke, Veranstalter: Grün Berlin GmbH, Leitung: Regina Krokowski
  • Eine der letzten großen innerstädtischen Brachflächen Berlins wird derzeit zum zeitgenössischen Park mit vielfältigen Angeboten für Erholung, Freizeit, Sport, Spiel und Bewegung entwickelt. Vorhandene Gehölzbestände und Einzelbäume bilden die landschaftliche Kulisse für die zentralen, weitläufigen Rasenflächen. Einige Relikte der Bahnära und der ehemaligen Stadtwildnis werden erhalten und in das Parkkonzept integriert. Besuchen Sie die Ausstellung am Infopoint und lernen Sie die Parkplanung, die ökologischen Besonderheiten und die verschiedenen Projekte kennen. Unsere Mitarbeiter beantworten gern Ihre Fragen zum aktuellen Planungs- und Baufortschritt.

Das Gleisdreieck als neuer Bestandteil des Nord-Süd-Grünzuges Grüne Verbindungen in der Stadt

  • Samstag 16:00 bis 19:00 Uhr (1858)
  • Treffpunkt: Möckernstr./Tempelhofer Ufer, am Ende der Ladestr. hinter dem Spectrum des Deutschen Technikmuseums Berlin (ausgeschildert), Anfahrt: U Möckernbrücke, Veranstalter: Grün Berlin GmbH
  • Der Park auf dem Gleisdreieck ist ein zentraler Bestandteil des Nord-Süd-Grünzuges, der sich vom
    Spreebogen-Park bis zum Natur-Park Schöneberger Südgelände erstreckt. Wandern Sie mit uns vom Gleisdreieck über die Yorckbrücken durch den sogenannten „Flaschenhals“ bis zum „Stadtbalkon“ an der Kreuzbergstraße, von wo aus sich weite Ausblicke in die Stadtlandschaft ergeben. Auf dem Rückweg besuchen wir Berlins ersten Naturerfahrungsraum und den interkulturellen Rosenduftgarten des Vereins Süd-Ost e.V.

Führung durch den Interkulturellen Rosenduftgarten

  • Sonntag 12:00 bis 18:00 Uhr (2264), Treffpunkt: Möckernstr. 44, Interkultureller Rosenduftgarten, Eingang von der Möckernstr. Nahe, Hornstr., auf dem Gelände des Gleisdreiecks, Anfahrt: S/U Yorckstr, U Möckernstr.
  • Veranstalter: südost Europa Kultur e.V. – Interkultureller Rosenduftgarten, Leitung: Begzada Alatovic
  • Ein Gerucherlebnis der besonderen Art erwartet Sie im Interkulturellen Rosenduftgarten. Auf der Kräuterspirale wachsen verschiedene Arten von Gewürzkräutern, deren Aroma sich im Garten verbreitet. Neben den Kräutern werden auch besondere Nutzpflanzen angebaut, beispielsweise die Okraschote, eine alte Gemüsepflanze, die bereits seit mehr als 3.000 Jahren kultiviert wird. Bewundern Sie diesen duftenden Garten bei Getränken, Kuchen oder etwas Salzigem.

Schaustellenführung, Vom Güterbahnhof zur „grünen Pause“ in der Stadt

  • Sonntag 12:00 bis 15:00 Uhr (2107) Treffpunkt: Möckernstr./Tempelhofer Ufer, +am Ende der Ladestr. hinter dem Spectrum des Deutschen Technikmuseums Berlin (ausgeschildert)
  • Anfahrt: U Möckernbrücke, Veranstalter: Grün Berlin GmbH, Leitung: Regina Krokowski
  • In der ca. dreistündigen Veranstaltung lernen Sie die Geschichte und die Planungen für den Park kennen. Erleben Sie die beeindruckende Weite der Rasenflächen auf dem Plateau und als Kontrast die Wildheit des „Wäldchen“. Besuchen Sie den interkulturellen Rosenduftgarten oder Berlins ersten Naturerfahrungsraum. Auf verborgenen Pfaden geht es weiter in den Westpark. Von hier aus haben Sie einen beeindruckenden Blick auf das moderne Berlin. Sie erfahren mehr über das Pilotprojekt „Garten im Garten“, das eine der ältesten Kleingartenanlagen Berlins in den neuen Park integrieren will. Ein kleiner Markt mit Produkten der Kleingärtner und ein Imbiss laden auf dem zukünftigen Marktplatz ein.

Die Grüntangente lebt! Radtour vom Natur-Park zum Gleisdreieck

  • Sonntag 13:00 bis 18:00 Uhr (1146), Anmeldung erforderlich, Tel: (030) 2639 4141
  • Treffpunkt: Südausgang S-Bahnhof Priesterweg, Eingang Natur-Park Südgelände, Anfahrt: S Priesterweg, Bus X76, M76, 170, 246, Veranstalter: Bürgerinitiative Südgelände, Leitung: Hans-Jürgen Lausch, Christian Schmidt-Hermsdorf
  • Bitte mitbringen: Fahrrad, Taschenlampe, gutes Schuhwerk Bei Regen: Schirm, Charme und Mütze (ohne Fahrrad)
  • Nach einem Schnupper-Rundgang durch den Natur-Park Südgelände begeben wir uns per Rad auf die Trasse der künftigen Grüntangente, die Teil des Fernradweges Leipzig-Berlin werden soll. Unsere Tour führt entlang des „Flaschenhalses“ über die wildbewachsenen Yorckbrücken (hier zu Fuß und auf eigene Gefahr) und „Florians Garten“ (hier Erholungspause) bis zum Gleisdreieck, wo wir uns über die begonnene Parkgestaltung informieren. Während der Exkursion erfahren Sie zudem so manches Interessante über die Preußische Militär-Eisenbahn und die Nazi-Pläne einer Großen Achse für die „Welthauptstadt Germania“. Bei Regen machen wir die Tour mit alternativer Route zu Fuß
  • (im Zweifelsfall Tel. 216 18 57).

Vom Gleisdreieck zum Flaschenhals, Auf neuen Wegen ins grüne Herz Berlins

  • Sonntag 14:00 bis 18:00 Uhr (1957), Anmeldung erforderlich, Tel: (030) 2639 4141
  • Bülowbogen/Dennewitzstr., kleine öffentliche Grünanlage unter der Hochbahn der U2 Anfahrt: UTreffpunkt: Bülowstr. östlich des Bülowbogens, Eingang zur Kolonie gegenüber der Lutherkirche im Bülowstr., Bus M19, Dennewitzplatz
  • Veranstalter: BUND Berlin e.V. – Bürgernetzwek 20 Grüne Hauptwege / AIF Anwohnerinitiative Flaschenhals Bautzener Straße / AG Gleisdreieck e.V. Leitung: Heidrun Knief-Schneiker, Marlies Funk, Bitte mitbringen: festes Schuhwerk
  • Kommen Sie mit zu einem StadtNatur-Spaziergang mit botanischen und planerischen Anmerkungen zum Lückenschluss der grünen Nord-Süd-Wegeverbindung zwischen den Stadtteilen Kreuzberg und Schöneberg. Erleben Sie das westliche Gleisdreieck-Gelände mit seinem wilden innerstädtischen Biotop und den Relikten der bahnbrechenden Natur. Bei gutem Wetter erwartet Sie ein kleines Picknick in der zukünftigen Grünanlage an der Bautzener Straße.

Wildes Spiel mit Wasser, Matsche und Hüttenbau

  • Samstag 16:00 bis 18:00 Uhr (1859)
  • Treffpunkt: Möckernstr. , Naturerfahrungsraum auf dem Gleisdreieck, Eingang über die Rampe an der Möckernstr. gegenüber der Hornstr.
  • Anfahrt: S/U Yorckstr., U Mehringdamm, U Möckernbrücke, Bus 140, M19 Yorckstr./Großbeerenstr. Veranstalter: Grün Berlin GmbH, Leitung: Dr. Utz Keil, Dr. Jutta Heimann
  • Bitte mitbringen: wettergerechte, spielfeste Kleidung
  • Berlins erster Naturerfahrungsraum feiert Geburtstag. Wir laden Groß und Klein ein, dabei zu sein, wenn es darum geht, in der Hügel-Teichlandschaft mit Wasser zu planschen und zu matschen, von Stein zu Stein zu hüpfen oder einfach im Gras zu liegen und zu träumen. Es gibt viele Tiere und Pflanzen zu entdecken. Material, um Hütten zu bauen, steht ebenfalls zur Verfügung. Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der ARGE Naturerfahrungsräume Berlin.

4. Bustour durch die Interkulturellen Gärten von Berlin, Interkulturelle und andere Gemeinschaftsgärten stellen sich vor

  • Samstag 16:00 bis 21:00 Uhr (1491)
  • Anmeldung erforderlich, Tel: (030) 2639 4141
  • Treffpunkt: Schliemannstr. 8, Kiezgarten Schliemannstr.
  • Anfahrt: U Eberswalder Str., Tram M10 Husemannstr.
  • Veranstalter: Berlin 21 e. V./Arbeitsgemeinschaft (AG) Interkulturelle Gärten in Berlin und Brandenburg
  • Leitung: Gerda Münnich
  • Der Verein Berlin 21 e. V. und die Arbeitsgemeinschaft der Interkulturellen Gärten laden zu einer Rundfahrt ein. Vom Kiezgarten im Prenzlauer Berg über die Gemeinschaftsgärten in Friedrichshain und Kreuzberg fahren wir zum Volkspark Lichtenrade und zum neu eröffneten Interkulturellen Generationengarten. Die Fahrt endet mit einem Grillfest im Interkulturellen Garten Altglienicke. Erfahren Sie Neues und Interessantes aus der Berliner Gartenszene und lassen Sie sich an den Haltepunkten – auch kulinarisch – überraschen.
  • Am Gleisdreieck besucht die Bustour den interkulturellen Garten „Rosenduft“ auf dem Anhalter Güterbahnhof und die Kleingartenanlage „POG“ auf dem Potsdamer Güterbahnhof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.