Ein Interview mit Bürgermeister Franz Schulz

Wohnen im Kiez, bezahlbar oder Privileg?

Das Interview mit Bürgermeister Schulz soll Anfang März im „Kreuzberger Horn“ erscheinen. Um die Druckkosten für diese und weitere Nummern der Kiezzeitung zu bezahlen, werden dringend Spenden, bzw. Werbeanzeigen benötigt. Wer helfen möchte, wende sich an J. Enkemann, Großbeerenstr. 70, Tel. 030-2151357, Mail: j.enkemann[at]t-online.de, Kontonr.  630 166 153 bei der Sparkasse Berlin BLZ 100 500 00, Kontoinhaber C. Schmidt-Hermsdorf. Weitere geplante Texte in der neuen Nummer des „Kreuzberger Horn“ sind von Norbert Rheinlaender über den Stand der Parkplanung, eine Satire von dem Kabarettisten Horst Evers und vieles mehr. Die Anwohnerinitiative um die Kiezzeitung „Kreuzberger Horn“ kämpfte von Anfang an in der alten „Aktionsgemeinschaft Gleisdreieck“ mit um die Entstehung des Parks auf dem Gleisdreieck. Nun zum Interview mit Franz Schulz.

Weiterlesen

BVV beschließt Fällmoratorium

Hoffnung für das Wäldchen auf dem Anhalter Güterbahnhof

Am vergangenen Mittwoch (24. 02. 2010) hat sich die BVV des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg eindeutig für den Schutz des Wäldchens auf dem Anhalter Güterbahnhof ausgesprochen. Das Bezirksamt wurde beauftragt,  „ . . . gegenüber der Senatsverwaltung ein Fällmoratorium zu erwirken . . .“   Damit soll verhindert werden, dass  durch die Bauarbeiten für den Park durch die Grün Berlin GmbH Fakten geschaffen werden, bevor das Wäldchen zum Landschaftsschutzgebiet erklärt werden kann. In den letzten Monaten waren mehrfach Termine im Umweltausschuss des Bezirks zu diesem Thema geplatzt, da die für Landschaftsschutz zuständige Senatsverwaltung ihre Teilnahme abgesagt hatte.

 

Interessenbekundungsverfahren für das Stellwerk „Abwt“

Für das alte Stellwerk auf dem Anhalter Güterbahnhof am Rand zur Yorckstraße läuft noch bis 15. 03. 2010 – wird verlängert bis 12. 04. 2010 – ein Interessenbekundungsverfahren. Gesucht wird eine soziale, bzw. kulturelle Einrichtung, die das Gebäude umbaut und saniert, langfristig mietet (20 Jahre) und zu einem Treffpunkt im Park entwickelt. Weiterlesen

Aufbau einer interkulturellen Garten AG

am 10. 02. 2010  im Familienzentrum am Mehringdamm 144. Interessierte Grosse und Kleine sind dazu herzlich willkommen!  Treffen um 16:30 Uhr im Familiencafé.

Kontakt: Familienzentrum Mehringdamm 144, Telefon 030-285 04 716,
Jeanine.Fornacon[at]googlemail.com oder 0176-24 84 569

interkulturelle-garten-ag-10-02-2010

Verleihung des Teddy Award

Am 19. Februar 2010 um 21.00 Uhr wird im Rahmen der 60. Internationalen Filmfestspiele Berlin (11. bis 21. Februar 2010) der 24. TEDDY AWARD auf einer festlichen Galaveranstaltung mit anschließender Party verliehen.

Mehr Infos über den Teddy Award hier.  Aber was hat das mit dem Gleisdreieck zu tun?  Die Verleihung des Teddy Award und die Party finden statt im ehemaligen Postbahnhof, der sich neuerdings „STATION BERLIN“ nennt. (in der Luckenwalder Straße am U-Bhf. Gleisdreieck)

Dritte Sitzung des Runden Tisch Gleisdreieck

Türkiyemspor bekommt Fussballplätze auf dem Tempelhofer Feld

Vier bis sechs Fussballplätze werde es auf dem Tempelhofer Feld geben. Die Senatsverwaltung sei hierzu mit Türkiyemspor im Gespräch, der Verein werde dort trainieren können. Dies berichtete Beate Profé für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung am Ende der Sitzung des Runden Tisches Gleisdreieck am vergangenen Freitag, den 29. 01. 2010 im Rathaus Kreuzberg. Weiterlesen